05.04.2021

WSV erkämpft sich gegen Homberg drei wichtige „Ostereier“

Der Wuppertaler SV lag gegen den VfB Homberg (Platz 16) zur Pause mit 0:1 zurück. Erstmals in dieser Saison gelang es dem WSV, ein Spiel nach Rückstand noch zu drehen. Am Ende gewannen Uphoff & Co. mit 2:1 (0:1).

Marco Königs im Luftkampf mit dem Homberger Torhüter – © Jochen Classen

Mit dem 2: 1 (0.1)-Sieg gegen den VfB Homberg machte sich der WSV selbst das schönste Ostergeschenk. Für die Gastgeber trafen Marco Königs und Joey Paul Müller.

Den kompletten Spielbericht lesen SIE in der STADTZEITUNG unter folgendem Link:

https://www.die-stadtzeitung.de/index.php/2021/04/04/wsv-erkaempft-sich-gegen-homberg-drei-wichtige-ostereier/

 

 

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.