Extinction Rebellion trauerte um das Sterben der Arten

In einem 100 m langen Trauerzug gingen Aktivist:innen von XR und anderen Gruppen über die Nordbahntrasse.

 

Das sechste große Massensterben in der Geschichte unseres Planeten findet direkt vor unseren Augen statt und bedroht uns weitaus dringlicher als die Klimakrise. Biodiversität ist ein Schlüsselfaktor für die Widerstandsfähigkeit gegen Seuchen, die globale Ernährungssicherheit und damit für das Überleben der Menschen.

Trauermarsch mit Sarg

Die Wuppertaler Ortsgruppe von Extinction Rebellion veranstaltete am Samstag, de 6.3. 2021 einen Trauermarsch im Gedenken an die bereits ausgestorbenen und vor allem die unmittelbar vom Aussterben bedrohten Pflanzen- und Tierarten. Unterstützung bekamen sie vom BUND, attac, dem Klimanetzwerk und der Armin T. Wegner Stiftung. Die Aktivist:innen trugen die Arten symbolisch in einem Pappsarg zu Grabe. Mitgeführte Schilder informierten über die akute Bedrohung durch den Artenschwund.

Musikalische Begleitung durch Ulrich Klan und Rudi Rhode

Mit dabei waren auch Uli Klan und Rudi Rhode der Wuppertaler Musikergruppe „Fortschrott“. Sie unterstützten die Veranstaltung mit einem eigens komponierten Musikstück und weiteren passenden Liedern.

 

Nennt es nicht Verzicht – Wir können so viel gewinnen

Um dem Artenschwund entgegenzuwirken, können wir eine Menge tun. Doch gerade in dieser kräftezehrenden Zeit der Corona-Pandemie fällt es uns schwer, uns vorzustellen, auf noch mehr Dinge zu verzichten, die sonst selbstverständlich zu unserem Leben gehören.

 

Machen wir uns daher klar, dass der Verzicht oder die Reduzierung von z.B. Fleisch- und Fischkonsum uns am Ende alle zu Gewinner:innen macht. Wenn wir so die Abholzung des Regenwaldes stoppen und die Fischbestände sich wieder regenieren können, zahlt sich das am Ende für uns alle aus. Die Verluste durch ein „Weiter so“ wären unendlich viel größer.

 

Unterschriftenliste Artenvielfalt NRW

Um den Artenschutz auch auf politischer Ebene voranzutreiben, sammelten die Rebell:innen auch Unterschriften für die Volksinitiative Artenschutz NRW. Die extrem erfolgreiche Aktion hatte schon nach der Hälfte der Zeit ihren Zielwert von 66.000 Unterschriften erreicht. Bis Juni wird noch fleißig weitergesammelt.

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.