18.02.2021

Barrierefreiheit Gesundheit Inklusio Soziaes

GRÜNE für mehr Informationen über barrierefreie Zugänge in Arztpraxen

Barrierefreie Zugänge in Arztpraxen sind für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, eine wichtige Voraussetzung.

Daher hat der Beirat der Menschen mit Behinderung in seiner gestrigen Sitzung auf Antrag der GRÜNEN beschlossen, den Gesundheitsausschuss zu beauftragen, bei der Kassenärztlichen Vereinigung zu erwirken, dass Ärzt*innen auf ihren Internetseiten über die Barrierefreiheit ihrer Praxen informieren.

Sabine Neubauer, Mitglied im Beirat der Menschen mit Behinderung:
„Eigentlich müsste es selbstverständlich sein, dass Arztpraxen barrierefrei zugänglich sind und die gesetzlichen Regelungen dafür geschaffen werden. Doch leider sieht die Realität in Deutschland 12 Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention ganz anders aus. Nicht einmal die Hälfte aller ärztlichen und psychotherapeutischen Praxen ist barrierefrei zu erreichen. Patientinnen und Patienten, die auf Barrierefreiheit angewiesen sind, müssen sich oft telefonisch über die Zugänge informieren, da auf den Internetseiten der Praxen keine entsprechenden Informationen angeboten werden. Für die Betroffenen sind Hindernisse wie Stufen, schmale Türen, fehlende Behinderten-WCs usw. häufig Gründe, um die Ärztin oder den Arzt ihrer Wahl nicht konsultieren zu können.

Immerhin haben wir mit unserem Antrag nun erreicht, dass der Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit auf die Kassenärztliche Vereinigung einwirken soll,  dass ein verbessertes Informationsangebot geschaffen wird. Dies ist ein wichtiger Schritt  für eine notwendige inklusive Gesundheitsvorsorge und für das Ende der Diskriminierung von Menschen mit Behinderung in der medizinischen Versorgung.“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.