28.04.2010

Eine Frage der Kommunikation

Die Wirtschaftskrise scheint sich langsam ihrem Ende zuzuneigen, dennoch klagen viele Unternehmen, dass sich die Banken bei der Vergabe von Krediten zurückhalten. Folgt nach der Wirtschaftskrise nun eine Kreditklemme? Prof. Dr. Michael Nelles, Vorstandsvorsitzender der Conpair AG, überraschte beim Clubabend des Marketing-Club Bergisch Land in den Räumen der Nationalbank in Wuppertal mit seiner Antwort: Wenn etwas klemmt, dann ist es die Kommunikation.

Prof. Dr. Michael Nelles (3.v.r.), Vorstandsvorsitzender der Conpair AG, überraschte beim Clubabend des Marketing-Club Bergisch Land

Prof. Dr. Michael Nelles (3.v.r.), Vorstandsvorsitzender der Conpair AG, überraschte beim Clubabend des Marketing-Club Bergisch Land

In der Tat bewerten Kreditinstitute und Unternehmen die aktuelle Situation auf den Kapitalmärkten unterschiedlich, wusste Nelles zu berichten. Während die Banken laut Umfragen keine Anzeichen für eine restriktive Kreditvergabe erkennen konnten, ist nach Ansicht der Mehrzahl der Unternehmen der Zugang zu Investitionskrediten schwieriger geworden.

Optimiert werden könne die Refinanzierungsbasis durch eine verbesserte Finanzkommunikation zwischen Unternehmen und den potenziellen Kapitalgebern. Dabei ist der Informationsfluss keine Einbahnstrasse: Liefert ein Unternehmen wichtige Daten wie Auftragsbestand, Finanzierungsplan, Kennziffern oder geplante Gesellschafterwechsel, erhält sie im Gegenzug von der Bank Transparenz über deren Kreditentscheidungen oder Vorschläge für individuelle Finanzierungslösungen.

Neben einer Verbesserung der Kommunikation bietet sich in vielen Fällen auch eine Ergänzung der klassischen Finanzierungsformen an. Prof. Nelles stellte einige alternative Finanzierungsmodelle vor wie Markenleasing, Vorratsfinanzierung oder Mobilienleasing. Die Wahl des jeweiligen Finanzierungsinstruments hängt dabei auch immer mit dem vorrangig verfolgten Ziel zusammen, zum Beispiel Stärkung des Eigenkapitals oder Sicherung der Liquidität.

Angesichts der Bedeutung von Kennziffern, Bilanzen und Kostenstrukturen wurde in der anschließenden Diskussion die Frage laut, ob denn bei der Kreditvergabe die Unternehmerpersönlichkeit überhaupt noch eine Rolle spiele. Markus Müller, Niederlassungsleiter der Nationalbank AG in Wuppertal, konnte diese Befürchtungen zerstreuen: Auch im Zeitalter umfassender Ratings spielen Persönlichkeit und Überzeugungskraft eines Unternehmers immer noch eine zentrale Rolle bei der Bewertung einer Firma. 

Aber auch der Standort Wuppertal bekam von Markus Müller gute Noten: Die Nationalbank hat Wuppertal bei der Wahl des neuen Standortes bewusst den Vorzug vor den Kandidaten Köln und Münster gegeben, da der Branchenmix im Bergischen Land gerade für eine Mittelstandsbank hoch attraktiv ist.

 www.marketingclub-bergischland.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.