12.12.2020

AdventsExpress wird gut angenommen

An den Adventssamstagen nutzen mehr Menschen den ÖPNV, um zum Shoppen in die Innenstädte zu gelangen. Um die Schwebebahn zu entlasten, setzen die WSW seit dem 1. Adventssamstag als Zusatzverkehr den AdventsExpress ein.

Die Busse fahren samstags von 11 bis 19 Uhr auf der Strecke des SchwebebahnExpress zwischen Vohwinkel und Oberbarmen im 10-Minuten-Takt. Die WSW wollen so vermeiden, dass die Schwebebahnen am Wochenende zu voll werden. Im Advent sind samstags in den Bahnen etwa 10 Prozent mehr Fahrgäste unterwegs als an den vorhergehenden Wochenenden im November. „Wir wollen, dass die Menschen schnell und sicher in die Innenstädte gelangen, um ihre Weihnachsteinkäufe zu erledigen“, sagt WSW mobil-Geschäftsführer Ulrich Jaeger. Davon profitiert auch der Wuppertaler Einzelhandel. Der AdventsExpress startet auch an den beiden kommenden Adventssamstagen ab 11.00 Uhr alle zehn Minuten von Oberbarmen Bf und ab 11.15 Uhr von Vohwinkel Schwebebahn.

Für den samstäglichen Stadtbummel empfehlen die WSW das günstige Ab-in-die-City-Ticket.  Mit dem Samstags-Ticket können bis zu fünf Personen ganztägig im gesamten Stadtgebiet den ÖPNV nutzen. Außerdem können beliebig viele Kinder unter 6 Jahren mitgenommen werden. Es kostet 7,20 Euro. Das Ab-in-die-City-Ticket ist in Bussen, an Ticketautomaten, an allen WSW-Verkaufsstellen sowie als HandyTicket erhältlich.

Quelle: WSW

 

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.