06.05.2020

Arbeit und Gesundheit Arbeitsbewertung Arbeitsgestaltung Arbeitsstudium Arbeitswelt Arbeitswelt 4.0 Arbeitswirtschaft Arbeitswissenschaft Bedaux-System Belastungs-Dokumentations-System (BDS) Bergische Universität Wuppertal Betriebliches Gesundheitsmanagement Beurteilung arbeitsbedingter Belastungen (BAB) Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Cobot Digitalisierung Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik Flexibilisierung Gesundheitsschutz Industrie 4.0 Inklusion Institut ASER e.V. Künstliche Intelligenz Leitmerkmalmethoden Maschinenbau MEGAPHYS-Gemeinschaftsprojekt MODAPTS-System MTM-System REFA-Methodenlehre Rückenkompass Sicherheitstechnik Sicherheitswissenschaft Studiengang Sicherheitstechnik Systeme vorbestimmte Zeiten Unternehmerregion Bergisches Städtedreieck Wirtschaftsregion Bergisches Städtedreieck WORK-FACTOR-System Zeitstudien

Sicherheitswissenschaftliche Kolloquium und Bioökonomie

Das Fach­gebiet Sicher­heits- und Qualitäts­recht der Bergischen Uni­ver­si­tät Wuppertal gibt das Sicher­heits­wissen­schaft­liche Kolloquium im Sommersemester 2020 als öffentliche Video-Podcasts heraus.

Im Wissenschaftsjahr 2020 werden darin Themenstellungen der Bioökonomie diskutiert, also wie nachhaltiger gearbeitet, menschliche Ressourcen geschont und der Lebensstandard gesichert werden kann. Gestartet ist nun zunächst das Programm des Sommersemesters 2020.

Prof. Dr. rer. pol. Ralf Pieper beim Start des Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquiums der Bergischen Universität Wuppertal im Sommersemester 2020, welches zunächst als Video-Podcasts durchgeführt werden.

28. April 2020:
Vorstellung der neuen Leitmerkmalmethode manuelles Heben, Halten und Tragen von Lasten (LMM-HHT) und der Ergebnisse der Methodentestung
M.Sc. Patrick Serafin, Institut ASER e.V., Wuppertal

12. Mai 2020:
MODAPTS – The Language of Work: Ein System vorbestimmter Zeiten
Dipl.-Wirtsch.-Ing., M.Eng. Oliver Meier, Köln

9. Juni 2020:
Die Leitmerkmalmethode Körperfortbewegung und die Ergebnisse der Methodentestung
Prof. Dr.-Ing. Hansjürgen Gebhardt, Institut ASER e.V., Wuppertal

1. Juli 2020:
Das mehrstufige Leitmerkmalmethoden-Inventar – eines der Ergebnisse des Gemeinschaftsprojektes MEGAPHYS
Prof., habil., Dr.-Ing., M.Sc., Dipl.-Ing., Eur. Erg. André Klußmann, Wuppertal & Hamburg

Hierbei werden die Teilnehmer*innen dazu eingeladen, den Transferdialog zwischen der Wissenschaft und der Arbeitswelt unter anderem über den ASER-YouTube-Kanal aktiv mitzugestalten. Die Präsentationen aller bisherigen Beiträge des Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquiums vom Frühjahr 2004 bis heute werden vom Fachgebiet Sicherheits- und Qualitätsrecht der Bergischen Universität Wuppertal standardmäßig zum weiteren Transferdialog herausgegeben.

Das (vorläufig) endgültige Programm des Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquiums im Sommersemester 2020. ©ASER, Wuppertal

Der zunächst vorgesehene Fachbeitrag zum REFA-Zeitwirtschaftssystem im Sommersemester 2020 wird dann das 151. Sicherheitswissenschaftliche Kolloquium am 6. Oktober 2020 werden und damit die Session des Wintersemesters 2020/2021 eröffnen.

6. Oktober 2020:
Das REFA-Zeitwirtschaftssystem: Zeitaufnahmen, Verteil- und Erholzeiten, REFA-Richtzeiten
Dipl.-Ökonom Thorsten Szymkowiak, Büro für Organisations- und Personalentwicklung, Bocholt

Alle zugänglichen Materialien über alle bisher durchgeführten Kolloquien seit dem Führjahr 2004 bis heute finden Sie beim Fachgebiet Sicherheits- und Qualitätsrecht der Bergischen Universität Wuppertal.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.