24.03.2020

ITALIEN /04/2020

Das neue ITALIEN für April ist da

Diesmal geht es unter Anderem um den fiesen Coronavirus und dem neuen ITALIEN-Zeichner

 

 

Liebe Leser, liebe Lesebrillen!

Ab dieser Ausgabe stellen wir Ihnen einen neuen ITALIEN-Zeichner vor. WSCS ist sein kryptisches Kürzel, hinter dem er sich versteckt. Wir vermuten, er ist ein Bube, so zwischen 13 und 84 Jahren. Er wollte, wie wir alle, Astronaut werden, es reichte aber nur zum Fahrstuhlführer. Genervt von dem dauernden rauf und runter, begann er wirres Zeug im Stil der Undergroundcomics der 60er Jahre zu zeichnen.

Sofern die Seuche es zulässt, veröffentlichen wir noch mehr von ihm oder ihr. Wenn Sie unsere April-Ausgabe in den Händen halten, ich gehe davon aus, bitte danach direkt die Hände in Unschuld waschen. Wir machen das auch. Ob es eine Mai-Ausgabe geben wird, werden sich bestimmt viele Menschen fragen. Wir kennen die Antwort nicht.

Ich bin privat froh, dass ich die leckeren Schokoladenhasen für Ostern schon im Januar gekauft habe. Ich glaube, jetzt wird das alles wie blöd weggekauft. Ostern gedenke ich immer dem leider viel zu früh verstorbenen Sohn eines ehemaligen Arbeitskollegen. Er starb vor 20 Jahren an Karfreitag bei einem Autounfall. Irre! Wenn ich daran denken muss, kommt mir dieser beschissene Cornavirus so winzig und unwichtig vor.

Mein Arbeitskollege ist schon länger tot. Leute, bleibt gesund, kommt gut durch die Pandemie. Lebensmittel bekomme ich einmal die Woche geliefert. Mein Wein- und Feinkosthändler schickt seinen unterwürfigen Mitarbeiter immer unbezahlt nach Feierabend zu mir – der arme Typ. Ich gebe dem dann immer 100 Euro Trinkgeld, ich bin ja nicht so ein Arsch.

Aber mein Händler, aber lassen wir das, egal. Frohe Ostern!

Uwe Becker (Virologe)

>HIER geht’s zur Onlineausgabe

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.