28.01.2020

Galeren Wuppertal Galerie Grölle passprojects Galerien NRW

Galerie Grölle passprojects

save the date : Andreas Junge | Jenny Delhasse, Raum2

01.02.2020 | 19:00 Uhr
Andreas Junge
>> Andy Junge <<
Werke von Sammlern mit einer erzählerischen Einführung von Dirk Thiele >> Lust for Life <<

Aktuelle Stellenangebote:

RAUM2
Jenny Delhasse
>> Überfahrt der Satürne <<

Den Wuppertaler Künstler Andreas Junge ( 1959 – 2009 ) traf ich das erste Mal 1980 im >Grün In<, einem alternativen Szene-Ausflugslokal in Gevelsberg-Silschede.
Hier sind die Kontakte zu anderen „Jungen Wilden“ in der gerade entstehenden und hyperaktiven Kunst und neuen deutschen Musikszene vielfältig gewesen: hier war die Brutstätte
für Fehlfarben, D.A.F., Extrabreit, Der Plan und vieles mehr.
Andreas >Andy< Junge zeigte mir Schuhkartons voller Zeichnungen: präzise mit Architekten-Fineliner gezeichnete, minimalistische Zeichnugen auf Papier.
Ich war derart begeistert, dass ich anregte die Arbeiten zu vergößern; Leinwand, Pappen und auf Stoffe.
Am 25. Mai 1983 präsentierte ich die Ergebnisse in meiner neu gegründeten Galerie > Künstlerstrich < , einer alten Schreinerei in der Schülkestrasse in Wuppertal Barmen.
Auf der zweiten Etage waren Arbeiten von Jürgen Tauchert zu sehen.
Andy Junge hat ein unglaublich authentisches, kraftvolles, vielfältiges und innovatives Werk hinterlassen; extrem, wütend, liebevoll und wiedersprüchlich wie sein Leben.
Wir zeigen Arbeiten von Sammlern und Freunden die ihn unterstützten und an ihn glaubten.
Leider können wir auf Grund unserer begrenzten Räumlichkeiten nur einen winzigen Ausschnitt aus seinem umfangreichen Oevre zeigen.
Dirk Thiele, Bühnenbildner, Künstler, Musiker und Performer, und einst einer seiner ersten Mitbewohner und Bandmitglied, wird eine kleine Anzahl gesammelter Anekdoten als Eröffnungsrede vortragen : >> Lust for Live <<

RAUM2
Gemälde und Arbeiten auf Papier
Jenny Delhasse ist Meisterschülerin bei Herbet Brandl an der Kunstakademie Düsseldorf.
Ihre Abschlussarbeit ist ab dem 05.02.2020 auf dem Akademierundgang zu sehen.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.