26.03.2010

Agentur für Arbeit Wuppertal Birgit Krüger demographischer Wandel Girls Day Gleichstellungsstelle Kreishandwerkerschaft Vereinigung Bergischer Unternehmerverbände

Neue Perspektiven eröffnen und für die Zukunft Azubis sichern

Am Donnerstag, 22. April 2010 findet bundesweit der 10. „Girl`s Day- Mädchen Zukunftstag“ für Schülerinnen der Klassen 5-10 statt. Auch in Wuppertal beteiligen sich wieder viele Unternehmen mit interessanten Aktionsangeboten, um Mädchen für Berufe in den Bereichen Technik, Naturwissenschaft, IT und dem Handwerk zu interessieren.

Denn nach wie vor entscheiden sich Mädchen und junge Frauen bei ihrer Ausbildungs- und Studienfachwahl immer noch in starkem Maße für „typisch weibliche“ Berufsbilder.

Girls´Day

Unterstützung finden die beteiligten Unternehmen beim „Wuppertaler Arbeitskreis Girl`s Day“, dem die Gleichstellungsstelle der Stadt Wuppertal, die Kreishandwerkerschaft, die Vereinigung Bergischen Unternehmerverbände ebenso angehören wie die Agentur für Arbeit Wuppertal.

 Besondere Unterstützung erfährt der Wuppertaler Girls`Day 2010 durch Birgit Krüger, Ehefrau des Kreishandwerksmeisters Arnd Krüger, Unternehmerin und engagiertes Vorstandsmitglied der Unternehmerfrauen im Handwerk, die in diesem Jahr die Aktivitäten rund um den Girls`Day als Schirmherrin begleiten und unterstützen wird.

„Nutzen Sie als Unternehmen die Chance, für Ihren Berufsstand zu werben und sich angesichts der demographischen Entwicklung neue Personalressourcen für die Zukunft zu erschließen. Ermöglichen Sie den jungen Leuten Einblicke in Ihr Unternehmen. Laden Sie für diesen einen Tag Schülerinnen zu sich ein. Lassen Sie die Mädchen mitarbeiten, gewähren Sie Einblicke in den praktischen Berufsalltag und begeistern Sie sie für Ihre Berufe. Denn nicht selten hat die Erfahrung dieses einen Tages Mädchen bei der späteren Berufswahl beeinflusst!“, wirbt Birgit Krüger.

„Ganz besonders erfreulich finde ich, dass mittlerweile auch viele Unternehmen aus dem Handwerk diese Möglichkeit nutzen. Denn vor dem Hintergrund des sich abzeichnenden demographischen Wandels wird auch das Handwerk in der Zukunft noch mehr Mädchen ausbilden müssen, um ausreichend Fachkräfte zur Verfügung zu haben.“

 Ihr Unternehmen möchte sich am 22. April mit einem Angebot beteiligen?

Erste Informationen finden Sie im Internet unter www.girls-day.de.

Hilfe und Unterstützung bei der Veröffentlichung Ihres Veranstaltungsangebotes bietet Ihnen der Arbeitskreis Wuppertal. Erste Ansprechpartnerinnen sind dort Martina Völker (0202 563 2600) und Ulrike Kirst (0202 563 5405), Gleichstellungsstelle für Frau und Mann der Stadt Wuppertal (martina.voelker@stadt.wuppertal.de).

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.