01.07.2019

Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal Besuche Ehemalige WuppertalerInnen Ulrich Föhse

„Writing to al Lost Home”

Buchvorstellung: Die Briefe der Ulrich-Föhse-Sammlung sind nun auch ins Englische übersetzt

Besuchsprogramm mit ehemaligen Wuppertalerinnen und Wuppertalern, Mai 2003 ©BAS

Im April 2018 wurde das Buch „Antworten aus der Emigration. Briefe und andere Quellen jüdischer Flüchtlinge aus Wuppertal in der Sammlung Ulrich Föhse“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Darin ist eine Auswahl an Briefen und anderen Dokumenten abgedruckt, die wir von dem 2012 verstorbenen Historiker Ulrich Föhse geerbt haben. Föhse hatte bereits seit den 1980er Jahren rund 500 Adressen von ehemaligen Wuppertalerinnen und Wuppertalern in aller Welt herausgefunden, sich mit ihnen getroffen und korrespondiert.

Aktuelle Stellenangebote:

Nun erscheint das Buch „Antworten aus der Emigration“ auch in englischer Übersetzung unter dem Titel „Writing to a lost home. Letters and documents from former Wuppertal Jewish families selected from the Ulrich Föhse Collection”.

Die Begegnungsstätte Alte Synagoge sieht sich verpflichtet, das Andenken der früheren WuppertalerInnen zu bewahren. Damit auch ihre Nachfahren verstehen, welche Dokumente und Lebensberichte ihrer Eltern sich nun im Archiv der Begegnungsstätte befinden und hier eine essentielle Bedeutung für die pädagogische Arbeit haben, werden wir allen ein Exemplar der englischen Übersetzung zusenden.

Fast ebenso wichtig ist es für uns, Museen, Bibliotheken und Forschungseinrichtungen weltweit über diese einzigartige und wertvolle Sammlung zu informieren. Auch sie werden ein Exemplar des Buches erhalten.

 

Termin: Sonntag, 7.7.2019, 16.00 Uhr

Ort: Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal

Eintritt frei!

 

www.alte-synagoge-wuppertal.de

Bei Rückfragen: Christine Hartung, Tel. 0202-563.2958 | hartung@alte-synagoge-wuppertal.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.