24.06.2019

SPD-Ratsfraktion für familienfreundlichen Zooeintritt

„Ein neues, familien- und kinderfreundliches Entgeltmodell für den Grünen Zoo Wuppertal begrüßen wir ausdrücklich“, betont Bürgermeisterin Ursula Schulz, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion.

„Das machen wir mit einem Antrag, gemeinsam mit den Fraktionen von CDU, Bündnis 90 /Die Grünen und FDP, deutlich. Dem beantragten Modell nach sollen Kinder bis 14 Jahre freien Eintritt in den Zoo erhalten. Lediglich der Beitrag von 1,70 Euro pro Kind ab sechs Jahren für das VRR-Ticket, der sonst im Eintrittspreis enthalten ist und an die Wuppertaler Stadtwerke abgeführt wird, müsste entrichtet werden.“

Aktuelle Stellenangebote:

Heiner Fragemann, Mitglied im Kulturausschuss, ergänzt: „Die Verwaltung hatte bereits in der letzten Kulturausschusssitzung einen Vorschlag zur Erhöhung der Zooentgelte eingebracht, der unseren und den Vorstellungen des gesamten Ausschusses, eine Eintrittsbefreiung für Kinder nach dem Vorbild des Magdeburger Zoos zu prüfen, keine Rechnung trug. Dem nun von uns und den genannten weiteren Fraktionen beantragten Modell nach steigen zwar die Eintrittspreise für Erwachsene, jedoch kommen Familien mit Kindern – und diese stellen die Hauptklientel des Zoos dar -, je nach Konstellation, z.T. deutlich günstiger weg.“

„Die Eintrittsbefreiung für Kinder bedeutet, neben dem positiven Effekt der gesteigerten Kinder- und Familienfreundlichkeit, auch ein Alleinstellungsmerkmal für den Wuppertaler Zoo in NRW und eine deutlich vereinfachte Entgeltstruktur. Wir halten dieses Modell daher für zukunftsweisend und überzeugend“, erklärt Ursula Schulz abschließend.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.