09.04.2019

Comedy, politisch relevantes und neues wie altes zum Tanzen

Das ist die Woche in "die börse", hier ist für Jeden was dabei , mehr auch unter www.dieboerse-wtal.de

Dienstag, 09. April / 19:30 Uhr

Aktuelle Stellenangebote:

*Poetry Slam börse*

Bekannte und aufstrebende Ritter*innen der Poesie kämpfen auch diesen
Monat bei der *Slam börse* um Ehre, Publikumsgunst und den possierlichen
börsen-Dax.
Die von den Moderatoren Ralph Michael Beyer und Wilko Gerber geladenen
Wortakrobat*innen buhlen mit ihren Texten nicht nur um die Gunst des
Publikums, sondern auch um den ersten Preis. Wer seine Zunge und Feder
am besten gespitzt hat, dem winkt neben der Trophäe auch ein heiß
begehrter Startplatz beim Jahresfinale um die Wuppertaler
Stadtmeisterschaft. Das verspricht jede Menge Spannung, denn beim
literarischen Wettstreit der Worte ist von Tiefsinn bis Unsinn alles
erlaubt.

Slammer*innen:
– Jana Goller – Wipperfürth
– Jann Wattjes – Paderborn
– Alina Paganfairy
– Pierre Adam u.a.
TicketAK 6 € / VVK 5 €, ERM 3 € / VVK 2.5 €
<http://www.dieboerse-wtal.de>
<http://www.wuppertal-live.de>
————————————————————————

Mittwoch, 10. April / 17:00 Uhr
Forum Hesselnberg-Südstadt  Demokratiewerkstatt im Quartier

Teilnahme kostenfrei

Im Forum Hesselnberg-Südstadt wird an der Entwicklung und Umsetzung
gemeinsamer Ideen geschraubt. Hiertreffen wir uns regelmäßig und planen
konkrete Maßnahmen fürs Quartier.
Du hast*Ideen *und*Wünsche f*ür Dein Stadtviertel? Du möchtest
eine*Verbesserung *vorschlagen oder ein anhaltender*Mangel* in Deinem
Viertel soll endlich abgestellt werden? Egal, ob in der Südstadt oder am
Hesselnberg, für Deine Straße, Deine Schule, Deinen Verein oder bei
Themen, die die ganze Stadt betreffen.

Die DemokratieWerkstatt und das Forum Hesselnberg-Südstadt wird von der
börse Wuppertal in Kooperation mit der Landeszentrale für politische
Bildung NRW im gesamten Jahr 2019 durchgeführt.

————————————————————————

Mittwoch, 10. April  19:30 Uhr

10 Jahre nach der Finanzkrise – Finanzmärkte als tickende Zeitbomben

*Referent Alexis J. Passadakis *ist Politikwissenschaftler (M.A. Global
Political Economy/Sussex) und bei Attac aktiv. Dort beschäftigt er sich
mit der Eurozonen-Krise, Fragen der Weltwirtschaft und der Klimakrise.
Teilnahme kostenfrei

Auch mehr als zehn Jahre nach dem Finanz-Crash von 2008 sind die
Finanzmärkte eine tickende Zeitbombe.

Anstelle einer grundlegenden Neuordnung der Weltwirtschaft als Antwort
auf die Finanzkrise folgten mit der sogenannten ‚Sparpolitik‘ und der
Eurozonenkrise eine Verschärfung neoliberaler Politik und eine
autoritäre Transformation politischer Systeme.
In den letzten zehn Jahren hat nur das sehr aktive Handeln der
Zentralbanken eine weitere akute Krisendynamik verhindert. Dies ging
allerdings mit einer massiven Umverteilung von den unteren
Bevölkerungsschichten hin zu den Reichen und Superreichen einher. Und
nicht zuletzt mit der Entstehung neuer enormer Kreditblasen und damit
Instabilität.

————————————————————————

Donnerstag, 11. April / 18:30 Uhr

Bedingungsloses Grundeinkommen Treffen der BGE-Gruppe Wuppertal

Teilnahme kostenfrei

Die BGE-Gruppe Wuppertal lädt alle Menschen ein, die sich für die
Verwirklichung eines bedingungslosen Grundeinkommens einsetzen und
darüber hinaus über alternative Wirtschaftskonzepte nachdenken.
Offenheit für neue Ideen und Toleranz sind dabei sehr wichtig. Wir
vertreten kein besonderes Modell eines bedingungslosen Grundeinkommens
oder einer alternativen Wirtschaftsordnung. Wir vertreten die Idee der
direkten Demokratie.
Informationen bekommt Ihr über klaus-peter.lueckerath@gmx.de
——————————————————————–

Freitag, 12. April  20:00 Uhr

*neueshören (15): Kala Brisella // Yum Yum Youth
junge Independent Konzertreihe

TicketAK 13 € / VVK 10 €.
<http://www.dieboerse-wtal.de>
<http://www.wuppertal-live.de>

„Jedes Versteck hat jemand, der es findet.“ Zum Glück, denn die Berliner
Gitarrengruppe *Kala Brisella *und das Hamburger Label Tapete Records
haben sich auch gefunden. Aus diesem Rendezvous gehen zehn Songs
zwischen kauzigem „Goldenen Zitronen“-Rock und Mutter-ähnlichen,
elegischen Hymnen der Traurigkeit hervor – das und mehr gibt es zu
durchleben auf ihrem neuen Album „Ghost“.
Mit dem Zweitlingswerk zeigt sich das Trio aus der Hauptstadt elegant
offen und beweglich für neuen Input. Lagen die drei Berliner mit dem
2017 veröffentlichten „Endlich Krank“ noch deutlich näher an einem
raueren, post-punkigen Schrammelrock, ist mit „Ghost“ eine buntere
Platte entstanden, die sich in Bezug auf Arrangements und Songgestaltung
schön weit auffächert. Kala Brisella entzücken auf „Ghost“ durch die
Bandbreite der Stimmungen. Sind es hier Gefühle, die einen streicheln,
fährt es einem beim nächsten Titel durch Mark und Bein. Dazu clevere,
lyrische Texte, die auch mal den Geist von Ja, Panik atmen und nicht nur
monothematisch um die gewohnt hippe Post-Teenage-Angst zirkulieren. Es
geht um mehr!

VIDEO https://www.youtube.com/watch?v=ub2j0og6SUY

Dienstage in Ehrenfeld, Friedhöfe für Dickhäuter, das Abseits als Asyl.
Diese Jungs haben ausgesurft. 2017 gründet sich das Trio *YUM YUM
YOUTH,* bestehend aus Schlagzeug, Bass und Gitarre. Schon wenige Monate
später veröffentlichen die Drei um den Kölner Sänger David Burdina ihr
erstes Demo-Tape „#1“ auf Kassette. Ein Jahr später erscheint die EP
„Patat“, die deutschlandweit betourt wird. Das musikalische Feld hat man
zu Beginn bereits abgesteckt: Irgendwo zwischen TOCOTRONIC und dem Sound
von Shoegaze-Größe SLOWDIVE schaffen die drei Herren mit den lakonischen
Texten ihren Depri-Pop.
YYY sind: Felix Helpenstein (Bass), David Burdina (Gitarre/Vocals) und
Jonas Nitschke (Drums)

————————————————————————

Samstag, 13. April  21:00 Uhr

Too Old To Die Young – die 40Plus Party im Tal!
jeden 2. Samstag im Monat

TicketAK 7 €, 10er Karte für 50,00€ erhältlich

„Too Old To Die Young“ und mit über vier intensiv gelebten Jahrzehnten
kein bisschen leise sind die Gäste der 40plus-Party, die in der börse
*jeden zweiten Samstag im Monat* ein lang geübtes Partyleben zelebrieren.

————————————————————————

Samstag, 13. April 21:00 Uhr
*Salsa Party* / Salsa, Merengue & Bachata mit Francesco
Schnupperkurs ab 21:15 Uhr

TicketAK 7 €

Südamerikanische Lebenslust regiert an jedem zweiten Samstag im Monat
bei der Salsa Party in der börse. Wer möchte, kann vorher ab 21:15 Uhr
an einem Schnupperkurs teilnehmen.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.