24.10.2018

CinemaxX Wuppertal Kinoreihe „Frische Filme“

Studierende zeigen Kinoreihe „Frische Filme“ im CinemaxX Wuppertal

Studierende laden zum Filmabend ins CinemaxX ein: Im Rahmen der Kinoreihe„Frische Filme“ zeigt der Studiengang „Design Audiovisueller Medien“ der Bergischen Universität aktuelle Projekte von Studierenden.

 

Aktuelle Stellenangebote:

 

 

Auf dem Programm stehen drei kurze Spielfilme, die mit professionellen Schauspielerinnen und Schauspielern und unter der Leitung von Filmemacherin Prof. Erica von Moeller entstanden sind. Die Veranstaltung am Mittwoch, 31. Oktober, beginnt um 18 Uhr.

Interessierte sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist kostenfrei. Nach jeder Filmvorführung stehen die Studierenden für Fragen zur Verfügung und berichten über den künstlerischen und praktischen Entstehungsprozess ihrer Arbeiten.

Folgende Filme werden gezeigt:

„Goldkind“ (18 Min.): „Micha ist ein schmieriger Hochstapler, der nicht nur alte Menschen auf Kaffeefahrten abzockt, sondern auch noch die eigene Mutter ausnutzt. Eigentlich will ihm Pensionär Hermann das Handwerk legen. Doch dann finden sich die beiden unerwartet im Wohnzimmer von Michas Mutter wieder als Schwiegervater und -sohn in spe…“

„CrashTestTommy“ (24 Min.): „Niemand ahnt, dass die Leblosigkeit von Figurenattrappen auf der Autotestanlage nur gespielt ist. Die kleine Ida kommt hinter das Geheimnis und schließt Freundschaft mit dem jüngsten Spross der vierköpfigen Dummy-Familie Tommy.“

„DutchWife“ (30 Min. Uraufführung): „In einem kleinen Ort, wo jeder jeden kennt, ergreift Marvin auf sehr ungewöhnliche Art die Initiative, das andere Geschlecht näher kennenzulernen…“

In dem 2013 gegründeten Filmstudiengang können Studierende neben Theorieangeboten eigene Filme realisieren. Das Spektrum reicht von Spiel- und Dokumentarfilmen, über Animationen und Social Spots, bis hin zu Mischformen und Experimentalfilmen.

Termin: Mittwoch, 31. Oktober, 18 bis 21 Uhr; Ort: CinemaxX Wuppertal, Bundesallee 250, 42103 Wuppertal

Quelle: Uni Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.