17.09.2018

Ballettschule Heinz Samm Pina Bausch Tanztheater Wuppertal Pina Bausch Wuppertaler Bühnen

Tag der letzten Tür

Die Ballettschule von Heinz Samm in Wuppertal-Barmen schließt nach 35 Jahren.

Der Wuppertaler Tänzer, Choreograph und Ballettpädagoge Heinz Samm wird Ende September nach 35 Jahren seine Ballettschule in Barmen schließen. Dort hat er seit den 1980er Jahren mehrere Generationen Ballettschüler ausgebildet.

Aktuelle Stellenangebote:

Begonnen hat er seine Karriere gemeinsam mit Pina Bausch, Ulrich Roehm und Dieter Klos als Meisterschüler von Kurt Jooss an der Essener Folkwangschule. Nach seinem Abschluss wurde er nach Stationen an den Stadttheatern in Bielefeld und in Basel Ensemblemitglied beim Cullberg-Ballett in Stockholm. 1972 ging er für eine Spielzeit an das Gärtnerplatz-Theater nach München, ehe Pina Bausch ihn in ihrer ersten Spielzeit 1973 für das Wuppertaler Tanztheater engagierte. Dort blieb er bis 1983 und war an Uraufführungen von Stücken wie FRITZ, DAS FRÜHLINGSOPFER, RENATE WANDERT AUS, ARIEN, BLAUBART, DIE SIEBEN TODSÜNDEN, ER NIMMT SIE AN DIE HAND UND FÜHRT SIE IN DAS SCHLOß, DIE ANDEREN FOLGEN und KEUSCHHEITSLEGENDEN beteiligt.

Daneben choreographierte er in den 1970er/1980er Jahren für die Wuppertaler Bühnen Ballette. Unter anderem für Opern wie „Die Macht des Schicksals“, „Irma la Douce“ und „Die Fledermaus“.

„Am Tag der letzten Tür“ lädt Heinz Samm ehemalige Schüler und Interessierte ein, bei Kaffee und Kuchen Erinnerungen auszutauschen. Daneben wird ein Flohmarkt veranstaltet. Hier bietet sich die Gelegenheit Requisiten, Kostüme, Musikinstrumente, Bühnenausstattungen, Plakate, Schallspielplatten mit Jazz und Klassik, sowie weitere Dinge zu erwerben, die sich in den letzten 35 Jahren in seiner Ballettschule angesammelt haben.

„Tag der letzten Tür“ am Samstag, 22. und Sonntag 23. September 2018, jeweils von 11:00 bis 15:00 Uhr.

Ballettschule Heinz Samm, Wasserstraße 25, 42283 Wuppertal

www.ballettschule-heinzsamm.weebly.com

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.