18.05.2018

Soroptimistinnen für Kinderhospiz

Kinderhospiz Burgholz gewinnt durch Graffiti-Kunst aus Sao Paulo

Aktuelle Stellenangebote:

Foto: v.l.n.r.: Dr. Kerstin Henninger, Doris Andernach-Schröder (Soroptimist Club), Gabriele Dietrich, Anne Helgert (Fotografinnen), Kerstin Wülfing, Kinderhospiz sowie Michael Dick, Rainer Klein als Unterstützer in der Vermarktung

Der Soroptimist Club Wuppertal kreierte aus den faszinierenden Aufnahmen brasilianischer StreetArt Graffiti der Fotografinnen Anne Helgers und Gabriele Dietrich einen großformatigen Wandkalender. Die Idee kam Clubpräsidentin Dr. Kerstin Henninger: „Diese tollen Motive waren viel zu schade, um nicht veröffentlicht zu werden. Da kam mir der Gedanke, diese für ein Charity-Projekt des Clubs einzusetzen.“

Großes Engagement von vielen Beteiligten steckt in diesem Projekt, angefangen von der Klärung der Nutzungsrechte, über Motivauswahl, Gestaltung, Produktion und vor allem in der Vermarktung des Kalenders. Der Einsatz hat sich gelohnt. Fast 1000 Kalender fanden ihre Abnehmer und wir freuen uns, dem Kinderhospiz nach Abzug der Produktionskosten stolze € 13.000,- überreichen zu können. Der Soroptimist Club Wuppertal bedankt sich bei allen engagierten Helfern und Käufern , die diesen Erfolg möglich gemacht haben!

Soroptimist International
Soroptimist International (SI) ist die weltweit größte Service-Organisation berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. Weltweit gibt es über 3000 Clubs.
Soroptimistinnen befassen sich mit Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Stellung der Frau und vertreten die Position der Frauen in der öffentlichen Diskussion. Sie setzen sich ein für die Verbesserung der Lebensbedingungen für Frauen und Mädchen. Sie agieren lokal, regional, national und global.
Mehr unter www.soroptimist.de und www.si-wuppertal.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.