Grün
 |  | 9.2. | 

Schlagworte: , ,

Wildbienen – Gefährdung und Schutz

09.02.2018 12:05

Der dramatische Rückgang der Fluginsekten ist zur Zeit in aller Munde. Hierzu zählen auch die gut 560 Wildbienenarten, die in Deutschland vorkommen.

Seidenbiene (Colletes daviesanus) Weibchen

Seidenbiene (Colletes daviesanus) Weibchen ©Volker Fockenberg

Über die Hälfte der Wildbienen stehen mittlerweile auf der Roten Liste. Im Zuge industrieller Landwirtschaft, pflegeleichter Gärten und zunehmender Flächenversiegelung bedroht der Verlust der pflanzlichen Vielfalt auch die Vielfalt der Wildbienen. Dies ist für die Artenvielfalt umso dramatischer, tragen die häufig hoch spezialisierten Wildbienen doch zu einem nicht unerheblichen Anteil zur Bestäubung unserer Wild- und Nutzpflanzen bei!
Über die aktuelle Gefährdungslage sowie Möglichkeiten zum Schutz heimischer Wildbienenarten berichtet Dr. Jan Boomers, Leiter der für Wuppertal, Remscheid und Solingen zuständigen Biologischen Station Mittlere Wupper, am Dienstag, dem 20.02.2018, um 19:30 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, in Remscheid-Grund.
Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Spende wird gebeten. Ebenso um eine  Anmeldung unter info@natur-schule-grund.de oder 02191 840734.


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  VERTICAL GALLERY: Kunst auf 11 Etagen!
»  10. Februar: Tag der Kinderhospizarbeit
»  der Rubrik Grün
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen