30.08.2017

Hafke (FDP): 500 Millionen für die Kitas: Entlastung für die Träger in Wuppertal

Zu dem heute von FDP-Familienminister Stamp vorgestellten Kita-Rettungspaket mit einem Umfang von 500 Millionen Euro, erklärt der Wuppertaler FDP-Landtagsabgeordnete Marcel Hafke: „Endlich kommt die dringend nötige Entlastung der Träger, auf die auch die Einrichtungen in Wuppertal lange gewartet haben.

Die NRWKoalition beendet die dramatische Unterfinanzierung, die SPD und Grüne in den sieben Jahren ihrer Regierungszeit erst verantwortet und dann nur noch bedauert haben. Wir handeln nun und tun das, was wir vor der Wahl versprochen haben: Wir bringen ein Kita-Rettungspaket auf den Weg. Damit wenden wir die drohenden Kita-Schließungen ab und geben den Einrichtungen wieder Handlungsspielraum.

Ich freue mich sehr, dass das Anliegen einer auskömmlichen Finanzierung der Kitas im Land, für das ich mich als Familienpolitiker viele Jahre eingesetzt habe, nun umgesetzt wird. Zunächst mit dem Rettungspaket, dessen Mittel als Einmalzahlung für die Kita-Jahre 2017/2018 und 2018/2019 ausgezahlt werden. Der zweite Schritt wird dann der Einstieg in eine dauerhaft auskömmliche Finanzierung sein. Auch dies werden wir zügig angehen.

Marcel Hafke

Heute ist ein guter Tag für das Land der Chancen: 500 Millionen Euro für die Kitas im Land – das zeigt die Prioritäten, die wir bei unseren Kleinsten setzen.“

 

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

  1. Fastfoot sagt:

    Für 628 600 Betreuungsplätze, über 2 Jahre verteilt entspricht dies etwa 32€ im Monat je Platz.

    Kinderbetreuungsplätze, Bildung für Schüler und Studenten sollten kostenfrei sein.

  2. Fastfoot sagt:

    Wie gut, dass ein Regierungswechsel stattgefunden hat. Es kommt Bewegung in unser Bundesand.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.