BUND lädt Groß und Klein zum Naturschutzeinsatz

Zu einem Naturschutzeinsatz im BUND-Teichgelände am Lenzhauser Siepen in Wuppertal-Cronenberg lädt die BUND-Kreisgruppe Erwachsene und in deren Begleitung Kinder und Jugendliche ein.

Seit vielen Jahren unterhält die Kreisgruppe Wuppertal im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) am Lenzhauser Siepen in Wuppertal-Cronenberg ein Teichgelände, das eine große Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen aufweist.

Das Gelände wurde langjährig durch den Wuppertaler Biologen Joachim Pastors mit von ihm angeleiteten Kinder- und Jugendgruppen, aber z.B. auch durch den Stadtverband Wuppertal des Naturschutzbundes NABU gepflegt. Leider ist Joachim Pastors vor wenigen Monaten viel zu früh verstorben.
Doch jetzt wollen einige seiner Aktiven dieses Gelände in seinem Sinne weiterhin pflegen und laden deshalb ein zu einem ersten Naturschutzeinsatz am Sonntag, dem 20. August 2017.

Eingeladen sind sowohl Erwachsene als auch Kinder und Jugendliche (in deren Begleitung) und für alle ist etwas zu tun: Holzarbeiten am Teich-Beobachtungssteg sowie an der Holzlaube im Gelände, Erweiterung einer Trockenmauer, Mähen von Adlerfarn und die Anlage von Totholzhaufen sind nur einige der Aktivitäten, die am Sonntag anstehen.

BUND LogoBUND Logo ©BUND e.V.

Wer mag, kann einfach kommen. Treffpunkt ist um 13:45 Uhr am Wendehammer am Realschulweg in Cronenberg, von dort geht es ca. 5 Minuten zu Fuß ins BUND-Gelände. Arbeitshandschuhe für Groß und Klein sind sinnvoll. Unerlässlich ist dagegen die Bekleidung mit strapazierfähiger, wettergerechter Kleidung und mögllichst mit Gummistiefeln.

Anmelden

Kommentare

  1. Fastfoot sagt:

    Gute Veranstaltung des BUND. WEITERSO. DANKE

    1. Linksfaschist G20 sagt:

      Yeah. Weiterso. Rote Fahne hoch und auf geht’s nach Venezuela.

  2. Fastfoot Primero sagt:

    Wenn der BUND so weiter macht, zerstört er den Wirtschaftsstandort Deutschland und hundert tausende Arbeitsplätze.

      1. Fastfoot Primero sagt:

        Ja, darauf hätte ich auch gerne eine Antwort, warum er das tut!

        1. Fastfoot sagt:

          Nicknameklauer, Plagiator.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.