03.08.2017

Mordfall Springmann, Anwälte beantragen Aufhebung des Haftbefehls

Seit Monaten ermittelt die Kriminalpolizei im Mordfall der am 19. März ermordeten Christa und Enno Springmann (88/91) , wegen tatrelevanten DNA-Spuren am Tatort, wurde am 26. Juni der Enkel Benjamin S. (26) und Ioannnis P. (44) verhaftet

 

Die Anwälte des Springmannenkels haben nun wegen mangelnder Beweise die Aufhebung der Untersuchungshaft beantragt. Sie begründen diesen Schritt damit, dass die gefundenen DNA-Spuren auch von einem früheren Besuch des Enkels bei seinen Großeltern stammen könnten. Auch habe die Polizei selber Spuren während ihrer Tatortarbeit gelegt. Dies zu trennen, soll zu erheblichen Verzögerungen bei den Ermittlungen geführt haben.

Die Staatsanwaltschaft hält sich weiter bedeckt, da die Ermittlungen natürlich noch laufen und es noch nicht klar ist, ob noch weitere, mutmaßliche Täter an dem Mord beteiligt waren und ob es noch weitere Tathintergründe gibt.

Quelle: Express

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.