29.06.2017

Bürgermeisterin Ursula Schulz Jahresschau Kulturausschuss Von der Heydt-Kunsthalle

Jahresschau bald wieder in Von der Heydt-Kunsthalle

„Ich freue mich sehr, dass die Tradition einer Jahresschau Wuppertaler Künstlerinnen und Künstler in der Von der Heydt-Kunsthalle nun wiederbelebt wird."

„Ich freue mich sehr, dass die Tradition einer Jahresschau Wuppertaler Künstlerinnen und Künstler in der Von der Heydt-Kunsthalle nun wiederbelebt wird“, erklärt Bürgermeisterin Ursula Schulz, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.

Aktuelle Stellenangebote:

„Die Von der Heydt-Kunsthalle ist eben nicht einfach nur ein schöner Ausstellungsort. Für einen Wuppertaler Künstler stellt eine eigene Ausstellung an diesem geschichtsträchtigen Ort eine ganz besondere Ehre dar. Vor allem wenn dies mit einem umfangreichen Rahmenprogramm begleitet wird. Geplant sind neben der Erstellung eines Ausstellungskataloges diverse Vorträge sowie Kunst- und Musikaktionen“, erläutert  Heiner Fragemann, ebenfalls Mitglied im Kulturausschuss.

„Die Initiative für die Wiederaufnahme einer regelmäßig stattfindenden Jahresschau kam direkt aus den Reihen des Kulturausschusses. Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler mit dem Wirkungskreis Wuppertal aus dem gesamten Bergischen Land sowie Künstlerinnen und Künstler mit einem starken Bezug zu Wuppertal. Die Ausschreibung beginnt im September nächsten Jahres. Eine tolle und spannende Sache für die Wuppertaler Kulturszene“, ergänzt Schulz abschließend.

 

Anmelden

Kommentare

  1. „Dann“ und nicht „kann“ muß es heißen!
    (Dann gibt es Knöllchen für schief hängende Bilder . . )

  2. Hoffentlich kassiert der NEUE MUSEUMSDIREKTOR oder die
    DIREKTORIN die gute Idee nicht gleich wieder . . . . .
    Oder wird die Leitung der städtischen Kunsthalle Barmen
    auch in die Hände des Ordnungsamtes gelegt?
    (Kann gibt es Knöllchen für schief gehängte Bilder . . .
    Grusz RME STREUF

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.