08.05.2017

Hebammenausbildung Helios-Klinikum Standort

Hebammenausbildung am neuen Standort

Gute Nachricht zum internationalen Hebammentag (5. Mai 2017): Die Hebammenausbildung in Wuppertal ist in neuer Trägerschaft und damit zukunftsfest aufgestellt.

HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal: 1. Hebammenklasse, Bildungszentrum 3.5.2017

Nach Übernahme der Landesfrauenklinik durch das HELIOS
Universitätsklinikum Wuppertal hat nun auch die Hebammenschule den
Träger gewechselt. Dies war im Übernahmeprozess zwischen der Stiftung der
Cellitinnen und HELIOS bereits vereinbart worden.

Aktuelle Stellenangebote:

Im Zuge der Übernahme zählte vor allen Dingen die gesicherte Weiterführung
des Unterrichts in einer der größten Hebammenschulen in Deutschland.
„Deswegen haben wir uns mit der Übernahme der Schule auch Zeit gelassen,
um den Hebammenschülerinnen größtmögliche Sicherheit zu verschaffen“, so
Klinikgeschäftsführer Dr. Marc Baenkler.

Für das HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal ist die
Hebammenausbildung ein Thema der Zukunft. Dr. Baenkler: „Wir nehmen
die Bedeutung unserer Hebammenschule deutlich wahr und werden auch in
Zukunft unserer damit einhergehenden Verantwortung gerecht werden,
Hebammen und Entbindungspfleger über den eigenen Bedarf hinaus
auszubilden.“

„Jetzt sind Hebammenschule und die Geburtshilfe wieder an einem Standort,
nämlich an der Heusnerstraße, vereint“, sagt Dr. Baenkler. „Ich bin sehr stolz,
dass wir damit eine noch größere Rolle als Ausbildungsbetrieb hier im
Bergischen spielen.“ Mit der Krankenpflege- und MTA-Schule sowie der
Hebammenschule betreuen das Klinikum rund 376 Auszubildende am Standort,

90 davon angehende Hebammen und Entbindungspfleger.

Kontakt:
HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal
Universität Witten/Herdecke
Jörn Grabert
Pressesprecher
Telefon: (0202) 896-20 75
E-Mail: joern.grabert@helios-kliniken.de

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.