17.11.2016

Angebote für Kinder und Jugendliche Bürgerjournalismus Jugendarbeit Koppauf! Ostersbaum stadtgeschichte

Die Zeitwerkstatt Wuppertal

Mit journalistischen Methoden der Geschichte auf der Spur - Der Workshop für Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren startet am 29. Dezember in der Kieler Str. 18 in Wuppertal.

zeitwerkstatt_header

Geschichte ist mehr als Jahreszahlen, Schlachtfelder und Jahrestage. Geschichte ist das Heute, das zum Gestern wird und in der Erinnerung weiterlebt. Geschichte ist erlebbar, nachvollziehbar, festhaltbar.

Wo kommt das her?

Im Workshop Zeitwerkstatt reist ihr in die Vergangenheit des Stadtviertels Ostersbaum. Mit journalistischen Mitteln macht ihr Euch auf die Suche nach der Wahrheit, nehmt Orte und Objekte unter die Lupe und interviewt Zeitzeugen. Die Workshop-Ergebnisse veröffentlichen wir anschließend gemeinsam in der Stadteilzeitung ViertelStunde und auf zeitwerkstatt-wuppertal.de.

Stellt die richtigen Fragen!

Im Workshop Zeitwerkstatt lernt ihr die Grundlagen der Recherche, das Auswerten von Quellen, das Finden der richtigen Form und nicht zuletzt das wichtigste Werkzeug: Die Fähigkeit, die richtigen Fragen zu stellen.

Werft einen Blick in die Vergangenheit!

Die Zeitwerkstatt eröffnet die Möglichkeit, anhand der historischen Entwicklungen im eigenen Stadtviertel den Blick auf das große Ganze zu werfen. Es geht auf die Suche nach der historischen Wahrheit – wenn es denn eine objektive Wahrheit geben kann.

Lokale Geschichte, globale Auswirkungen

Der Workshop unterstützt die Recherche in vielen möglichen Themenfeldern, von Kriegserfahrung zu Kolonialismus, von Globalisierung bis zu Einwanderung. Die Informationen kommen aus vielen Quellen, seien sie digital, aus dem Stadtarchiv oder Aussagen von Zeitzeugen. Auch die Form der Dokumentation ist frei – Text, Fotos, Illustrationen oder digitale Medien wie Podcasts oder Videos sind möglich!

Der Journalist und Historiker Fabian Mauruschat sowie die Illustratorin und Künstlerin Christiane Strauss begleiten das Projekt Zeitwerkstatt. Die Zeitwerkstatt wird vom Aktion Mensch e. V. mit Fördergeldern unterstützt. Träger ist „Kopp auf! Wuppertaler Initiative für nachhaltige Entwicklung e.V.“, ein 2015 gegründeter Verein von motivierten Bürgern, die in der nachhaltigen Entwicklung und deren praktischer Umsetzung eine Notwendigkeit und Chance für ihre Stadt sehen. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt, parteilos, religiös unabhängig und tritt für eine demokratische, offene und sozial gerechte Welt ein.

Anmeldung

per E-Mail: info@zeitwerkstatt-wuppertal.de

telefonisch: 0202/29559227

oder direkt im Kopp auf! Ladenlokal, Kieler Straße 18, 42107 Wuppertal

Öffnungszeiten: Dienstag und Mittwochs von 16.00 – 19.00 Uhr, Donnerstag 17.00 – 19.00 Uhr und zu Veranstaltungen.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.