03.11.2016

Bernhard Sander Döppersberg-Umbau primark Ratsfraktion DIE LINKE Signature capital

Ratsfraktion DIE LINKE lehnt die Einladung von Signature Capital ab

Der Investor Signature Capital lädt für den 9. November zur Grundsteinlegung auf den Döppersberg.

DieLinke_LogoQuadrat#34596F

 

Die Ratsfraktion DIE LINKE sieht darin keinen Grund zu feiern. Bernhard Sander, Vertreter der Ratsfraktion DIE LINKE in der Baubegleitkommission Döppersberg, erklärt die Ablehnung: „In der Stadt von Adolf Kolping und Friedrich Engels ein Gebäude mit Primark als Ankermieter zu feiern, ist nur für die möglich, die davon profitieren: selbstherrliche Politiker, Investoren und Kommunikatoren. Das Projekt „City Plaza“ des irischen Investors wird die gewachsene Einzelhandelsstruktur in Elberfeld weiter beschädigen. In ökologischer und sozialer Hinsicht ist Primark ein Symbol für ein menschenverachtendes Wirtschaftsmodell. Seine Waren werden dort produziert, wo Lohn– und Arbeitsbedingungen am schlechtesten sind und drängt hier den Menschen mit geringem Einkommen sein wenig nachhaltiges Konsummodell auf.“

Die Ratsfraktion DIE LINKE bleibt solidarisch mit den Menschen in dieser Stadt, die dieses Projekt ablehnen. Sie stellt sich zu denen, die ihren Unmut bekunden, statt an die Büffets der Satten.

offener-brief-signature-capital

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Dinah Brosch sagt:

    Ich findet es sehr gut, dass sich da niemand von den Linken blicken lässt. Die passen nicht in solch einen Rahmen. Denn ein Fest wo eine Investition, neue Arbeitsplätze und positive Signale im Rahmen des Gesamtprojekt Döppersberg gefeiert werden, passen nicht in das Bild der Linke-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal. Die identifizieren sich nämlich leider nur darüber, zu meckern. Deshalb bin ich froh, wenn die nicht dabei sein werden.

  2. Fastfoot sagt:

    Gut und knapp, Respekt.

  3. Bernd Seiler sagt:

    Diese Pressemeldung ist wieder so typisch Linkspartei: Polemik pur! Diese Partei der Fortschrittsverweigerer, Ewiggestrigen, Nörgler und Bedenkenträger wird bald die Quittung dafür bekommen.

    Und mal ganz am Rande: Es interessiert doch niemanden, was die Linkspartei zum Döppersberg schreibt. Und schon gar nicht, dass sie die Grundsteinlegung boykottiert.

    1. Fastfoot sagt:

      Doch, Sie interessiert es doch, Sie echauffieren sich doch regelmäßig mit nahezu immer gleichem Vokabular.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.