24.09.2016

Auftakt zur neuen Spielzeit

Humorvoll. Beschwingt. Voller Leichtigkeit. Und anspruchsvoll. So ist "Die Zauberflöte" von Müllers Marionetten-Theater.

Pap-a und o sw2bearbeitet

Aktuelle Stellenangebote:

Für Schulkinder.
Für Erwachsene.
Für Menschen, die Theater lieben.

Die Inszenierung von Müllers Marionetten-Theater ist nicht das, was man vielleicht denkt, wenn man „Die Zauberflöte“ hört.

Sie ist leicht.
Sie ist auch humorvoll.
Und voller guter Ideen und großartiger Musik.

Eine Inszenierung, die nicht schwerfällig oder gar kompliziert daher kommt, sondern voller Liebe und Leidenschaft für die Kunst.

Gerade weil kaum ein anderes Bühnenstück der Theatergeschichte derart volkstümlich, geheimnisvoll und gleichzeitig lustig ist wie die Oper „Die Zauberflöte“ des Dichters und Theaterregisseurs Emanuel Schikaneder, zu der Wolfgang Amadeus Mozart seine wundervolle Musik schrieb, haben Ursula und Günther Weißenborn das Stück noch einmal neu intpretiert. Die Herausforderung, die das Umschreiben für die Marionetten-Theater-Bühne mit sich bringt, ist ihnen dabei meisterhaft und so schlüssig gelungen, dass es nicht nur für (ältere) Kinder, sondern vor allem auch für Erwachsene eine echte kulturelle Bereicherung darstellt.

In der Marionetten-Oper steht die Ehrlichkeit der handelnden Personen im Mittelpunkt. Jeder Protagonist wird ohne moralisches Urteil als komplexe Persönlichkeit dargestellt, die konsequent und nachvollziehbar handelt. Sogar die titelgebende Zauberflöte ist dabei ein beseeltes Wesen. Dabei erklingt eine Schallplatteneinspielung, die in ihrer perfekten Sängerqualität einmalig geblieben ist, es singen unter anderen Roberta Peters, Evelyn Lear, Fritz Wunderlich und Dietrich Fischer-Dieskau unter der Leitung von Karl Böhm.

Zauberoper und Maschinenoper nannte W.A. Mozart seine „Zauberflöte“ , die 1791 wenige Monate vor dem frühen Tod des Komponisten uraufgeführt wurde. Zwei Liebespaare, die unterschiedlicher nicht sein könnten und einander doch ergänzen, suchen Erkenntnis, die Wahrheit und Erlösung. Zahlreiche Prüfungen müssen sie bestehen, die ihnen von eigenartigen Wesen gestellt werden, nämlich von geheimnisvollen Damen, einer schillernden Königin, einer Handvoll Priester, drei wissenden Knaben. Zur Seite stehen ihnen Zauberinstrumente, über die ein geheimnisvoller Oberpriester wacht.

Wie wundersam und feinsinnig das alles in dem intelligenten Stück von Müllers Marionetten-Theater zusammenkommt, können Sie in dieser Spielzeit in zwei Vorstellungen erleben.

Termine:

1. und 28. Oktober 2016 jeweils um 19.30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass Theatervorstellungen für Kleingruppen nach Anmeldung jederzeit möglich sind.

THEATER-MITTWOCH: Jede Vorstellung nur 6 Euro Eintritt.

————
Karten & Kontakt:

Müllers Marionetten-Theater
Ursula und Günther Weißenborn GbR
Neuenteich 80
D-42107 Wuppertal
Telefon 0049 – 202-447766
Telefax 0049 – 202-4938471
info@muellersmarionettentheater.de
www.muellersmarionettentheater.de
www.familienkonzerte.com

Besuchen Sie uns auch auf www.facebook.com/mariomarionette

***Müllers Marionetten-Theater ist Medienpartner von NJUUZ***

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.