11.09.2015

ebv und SkF feiern Willkommensfest für syrische Flüchtlinge

Dank der Unterstützung des Erzbistums Köln und vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer feierte die Mietergemeinschaft des Projektes Nachbarschaft Köttershöhe des SkF ein gelungenes Fest, um syrische Flüchtlingsfamilien willkommen zu heißen.

Das diesjährige Sommerfest des Projekts Nachbarschaft Köttershöhe und des Fachbereichs Gemeinwesenarbeit des SkF e.V. Wuppertal am 5. September 2015 stand ganz im Zeichen der Solidarität. Unter dem Motto „Miteinander leben – gemeinsam feiern“ hießen SkF und ebv sowie Mieterinnen und Mieter der Wohnanlage Köttershöhe ihre syrischen Nachbarn willkommen. Die Veranstaltung wurde mit 1.500 Euro unterstützt aus dem Soforthilfefonds für Flüchtlingsarbeit des Erzbistums Köln.

Projektleiterin Jeannette Remberg-Trump (rechts), Choreografin Edith Boutchoukat (hinten links) und ebv-Mitarbeiterin Anette Gericke (2.v.r.) feuerten die Mädchen der Tanzgruppe des Projekts Nachbarschaft Köttershöhe für einen gelungenen Auftritt an.
Projektleiterin Jeannette Remberg-Trump (rechts), Choreografin Edith Boutchoukat (hinten links) und ebv-Mitarbeiterin Anette Gericke (2.v.r.) feuerten die Mädchen der Tanzgruppe des Projekts Nachbarschaft Köttershöhe für einen gelungenen Auftritt an.

 

Zehn syrische Flüchtlingsfamilien mit insgesamt 26 Kindern leben derzeit in der ebv-Wohnanlage im Stadtteil Oberbarmen. „Und es werden noch mehr“, so Projektleiterin Jeannette Remberg-Trump (rechts), die das Projekt Nachbarschaft Köttershöhe seit mehr als zehn Jahren für ein friedliches und soziales Miteinander leitet und deren Arbeit mit und für Flüchtlinge inzwischen einen großen Teil des Engagements einnimmt.

Das Sommerfest, an dem sich Mieterinnen und Mieter der Wohnanlage und viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer mit selbstgemachtem Kuchen, Gegrilltem und Salaten beteiligten, war in diesem Jahr ausdrücklich syrischen Familien und ihren Kindern gewidmet, um ihnen den Einstieg in ihr neues Leben und in die fremde Umgebung mit fremden Menschen zu erleichtern. Das sei voll gelungen, so Jeannette Remberg-Trump. „Durch die enge Zusammenarbeit in gemeinsamen Aktivitäten lernen sich die Leute hier im Stadtteil schnell besser kennen und rücken näher zusammen. Die Integration funktioniert hier wunderbar.“

(Text: Jennifer Abels)

Informationen & Kontakt:
Projekt Nachbarschaft Köttershöhe
Ansprechpartnerin: Jeannette Remberg-Trump
Köttershöhe 10, Wuppertal
Telefon: 0202 642663
E-Mail: jeannette.trump@skf-wuppertal.de

www.skf-wuppertal.de

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.