22.05.2015

Der Monolog eines autistischen Mädchens am Schauspiel der Wuppertaler Bühnen

Am 29. Mai 2015 um 19:30 Uhr spielt Julia Reznik zum letzten Mal SPOONFACE STEINBERG von Lee Hall im Kronleuchterfoyer des Opernhauses (Kurt-Drees-Str. 4).

Szene aus "Spoonface Steinberg" von Lee Hall mit Schauspielerin Julia ReznikSzene aus „Spoonface Steinberg“ von Lee Hall mit Schauspielerin Julia Reznik ©Sebastian Eichhorn

Julia Reznik spielt das Mädchen Spoonface Steinberg, das die Zuschauer in die Geheimnisse des Lebens einweiht. Sie behauptet „zurückgeblieben“ zu sein, das hätte man ihr immer wieder so gesagt. Sie erkennt jedoch, was magische Funken sind und woher sie kommen. Ihre Liebe zur Musik ermöglicht ihr die Einsicht in die Schönheit des Sterbens. Und Spoonface muss sterben. Das sagen die Maschinen im Krankenhaus. Doch vorher macht sie viele Funken!

Ein Monolog nach Spoonface Steinberg von Lee Hall, einem der führenden britischen Autoren u.a. von Billy Elliot und Kochen mit Elvis.

Spieldauer ca. 40 Minuten mit anschließendem Publikumsgespräch.

Die VISITENKARTEN sind ganz persönliche Werkstattabende der Mitglieder des Schauspielensembles der Wuppertaler Bühnen. Das Format der VISITENKARTEN wurde speziell für das neue Theater am Engelsgarten geschaffen: Die SchauspielerInnen stellen sich dabei mit Szenen, Stücken, selbst kreierten musikalischen Abenden und Gesang vor.

Tickets für 8 Euro unter 0202 563 7666 oder www.kulturkarte-wuppertal.de und http://bit.ly/1GtvKny

Szene aus "Spoonface Steinberg" von Lee Hall mit Schauspielerin Julia Reznik     Szene aus "Spoonface Steinberg" von Lee Hall mit Schauspielerin Julia Reznik Szene aus "Spoonface Steinberg" von Lee Hall mit Schauspielerin Julia Reznik     Szene aus "Spoonface Steinberg" von Lee Hall mit Schauspielerin Julia ReznikSzene aus „Spoonface Steinberg“ von Lee Hall mit Schauspielerin Julia Reznik ©Sebastian Eichhorn

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.