30.04.2015

1. Mai Arbeit CDA CDA Wuppertal CDU Junge CDA Junge CDA Wuppertal Soziales tag der arbeit Zusammenhalt

Junge CDA Wuppertal: An das Gemeinsame appellieren!

Ein Bekenntnis zum Tag der Arbeit 2015. Als Christlich-Soziale wollen wir auch in Zeiten umwälzender gesellschaftlicher Veränderungen an das Gemeinsame appellieren und den Menschen ins Zentrum unseres Handels stellen.

Junge CDA Wuppertal

Aktuelle Stellenangebote:

Ob Globalisierung, Digitalisierung, demografischer Wandel oder Migration und Integration – die Welt, wie wir sie kennen, verändert sich rasant. Als Christlich-Soziale wollen wir auch in Zeiten umwälzender gesellschaftlicher Veränderungen an das Gemeinsame appellieren und den Menschen ins Zentrum unseres Handels stellen.

Die globalisierte Zivilisation ist längt Alltag geworden. Wir leben in einer weltweit vernetzten Informations- und Wissensgesellschaft. Internationale Handelsbeziehungen sind fester Bestandteil nationaler Wirtschaftspolitiken. Das Zeitalter der Globalisierung hat uns ein ebenenübergreifendes Netzwerk von gegenseitiger Unterstützung, Abhängigkeit und Konkurrenz gebracht. Wir tragen Verantwortung für die Bürger unseres Staates, sind aber zugleich mitverantwortlich für die Konsequenzen, die unser Wirken in der Welt sät. Die Bürger innerhalb und außerhalb unseres Nationalstaates eint die gleiche Würde.

Das digitale Zeitalter bestimmt Wirtschaft und Arbeitswelt. Einerseits eröffnen Internet und Industrie 4.0 Chancen für Innovationen, mehr Wohlstand und Beschäftigung und eine bessere Vereinbarkeit und Erwerbstätigkeit und Familie. Andrerseits brechen in einigen Branchen Arbeitsplätze weg, führt ständige Erreichbarkeit zur Entgrenzung von Arbeit, moderne Technik macht lückenlose Kontrolle von Beschäftigten möglich, Arbeit kann immer kleinteiliger organisiert werden – wodurch viele Menschen an Sicherheit verlieren. Als Christlich-Soziale wollen wir Flexibilität und Sicherheit miteinander in Balance bringen. Am Maßstab der Würde des arbeitenden Menschen wollen wir den digitalen Wandel mitgestalten.

Der demografische Wandel stellt uns vor neue Herausforderungen. Wir wollen den Ansprüchen einer veränderten Bevölkerungsstruktur Genüge tragen und Menschen allen Alters politische, ökonomische, soziale und kulturelle Teilhabe ermöglichen. Die Politik der CDA untersteht dem Dogma der Bewahrung der Schöpfung und dem Konzept der Nachhaltigkeit in all seinen Dimensionen. Wir stehen ein für die Einheit und das Miteinander von Alt und Jung, das Prinzip Generationenvertrag und eine Politik der Generationengerechtigkeit.

Zuwanderung und Integration verändern unser alltägliches Leben. Internationale Konflikte sind Auslöser für Migrationsströme in aller Welt. Menschen aller Nationen, Religionen und Kulturen finden ihre Heimat bei uns. Gerade die, die Neuankömmlinge sind, wollen wir in unsere Mitte nehmen. Wer sich zu unserer Ordnung und unseren Werten bekennt, ist vollwertiges Mitglied unseres Gemeinwesens. Gemeinsam stehen wir ein für Vielfalt, Toleranz und Verständigung. Jedwede Form von Extremismus, Intoleranz und Gewalt lehnen wir als Christlich-Soziale entschieden ab. Feinde der angstfreien offenen Gesellschaft haben bei uns keinen Platz.

Alle diese Veränderungen wirken im Großen und Kleinen in all unseren bekannten Sphären. Wir stellen uns ihnen selbstbewusst und erklären uns zu verantwortungsbewussten Mitgestaltern. Kraft unserer gemeinsamen Werte und unseres Gemeinschaftssinns stehen wir auch bei Turbulenzen dicht zusammen. Wir begegnen einander mit Respekt und Achtung, stehen füreinander ein und bringen uns mit Schaffenslust und Gestaltungswillen in die aktive Bürgergesellschaft mit ein. Gesellschaftlicher Zusammenhalt ist der Schlüssel für die Zukunftsfähigkeit einer Gesellschaft, die sich verändert.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.