20.04.2015

Sachstandsbericht zum KITA-Portal im Jugendhilfeausschuss beantragt

Vor einem halben Jahr hat die CDU-Fraktion im Jugendhilfeausschuss einen Prüfantrag auf Einrichtung eines sog. KITA-Portals nach dem Vorbild anderer Großstädte wie Aachen, Düsseldorf und Bonn gestellt.

„In unserem damaligen Antrag hatten wir die Verwaltung gebeten, die Einrichtung eines KITA-Portals auch für Wuppertal zu prüfen und dem Jugendhilfeausschuss ggf. Vorschläge zur Umsetzung und Finanzierung vorzulegen. Nach einem halben Jahr würden wir nun gerne erste Ergebnisse im Ausschuss vorgestellt bekommen“, erläutert Michael Hornung, Sprecher der CDU-Fraktion im Jugendhilfeausschuss den Antrag.
In einem KITA-Portal sollen sich Eltern im Internet umfassend und auf einen Blick über die im Stadtgebiet zur Verfügung stehenden Kindertageseinrichtungen informieren können. Über diese neue, öffentliche Datenbank könnte gezielt nach Kindertageseinrichtungen in der Nähe gesucht und sich über Besonderheiten wie zum Beispiel die jeweilige Trägerschaft der Einrichtung, angebotene Betreuungszeiten oder pädagogische Ausrichtungen ein Bild gemacht werden. Auch Terminanfragen, direkt an die Kindertageseinrichtung gerichtet, wären möglich.

Aktuelle Stellenangebote:

LogoFraktion+WebCMYK_klein1

Anmelden

Kommentare

  1. dahlke sagt:

    Alternativ gern auch mal hier schauen:
    http://www.kita-planer.de
    Diese Software zum Suchen, Vergeben und Verwalten von Betreuungsplätzen ist schon in 10 Bundesländern im Einsatz.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.