02.04.2015

Zoo Wuppertal

Zoo: Zwergschimpanse „Lusambo“ gestorben

Das Bonobo-Männchen starb trotz intensiver medizinischer Betreuung am Donnerstagmorgen.

Traurige Nachricht aus dem Zoo: Der 34 Jahre alte Bonobo „Lusambo“ ist am Mittwoch plötzlich verstorben. Am Nachmittag zeigte das Tier erste Auffälligkeiten und stellte die Nahrungsaufnahme ein. Am Donnerstagmorgen hatte sich der Zustand weiter verschlechtert und „Lusambo“ lag lethargisch im Gehege. Um 12:00 wurde, zusammen mit drei Humanmedizinern aus der Chirurgie des Krankenhauses, eine diagnostische Notfall-Narkose eingeleitet. Leider erbrachte dies nicht die erhoffte Diagnose. In der Aufwachphase verstarb das Tier trotz intensiver medizinischer Behandlung. Nun hofft man im Zoo durch die pathologischen Untersuchungen des Tieres weitere Erkenntnisse zu bekommen.

Aktuelle Stellenangebote:

Bonobo Lusambo Foto Zoo Wuppertal

Der Bonobo oder Zwergschimpanse (Pan paniscus) ist eine Primatenart aus der Familie der Menschenaffen (Hominidae). Gemeinsam mit dem Gemeinen Schimpansen bildet er die Gattung derSchimpansen (Pan). Im Vergleich zum Schimpansen sind die auffallendsten Unterschiede die Friedfertigkeit und die etwas zierlichere Statur. Trotz seiner Bezeichnung als Zwergschimpanse gleicht seine Größe annäherungsweise den Vorgenannten.

____________________

Quellen: Zoo Wuppertal, Wikipedia

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.