22.03.2015

dfb die guerillas Fußball

Wuppertaler Agentur betreut Integrationsinitiative des deutschen Fußballs

"Mach einen Strich durch Vorurteile!" Dieses Motto entwickelte die in Wuppertal ansässige Kommunikationsagentur die guerillas in Zusammenarbeit mit der Bundesliga, dem DFB und der Bundesregierung. 

 

dfb2

Die bundesweite Kampagne beinhaltet, rund um den 26. Spieltag der Bundesliga, die Konzeption von TV-Spots, Anzeigen und umfassenden Online-Aktivitäten. Darüberhinaus werden in allen Bundesliga-Stadien der 1. und 2. Liga an diesem Wochenende öffentlichkeitsstarke Maßnahmen stattfinden.

Die Idee

Vorurteile aufgrund der Herkunft sind leider keine Seltenheit. Dabei bereichert gerade die Vielfalt den Fußball sowie unsere Gesellschaft. Um die nötige Aufmerksamkeit zu erhalten, setzt die Kampagne auf einen Aufruf, der immer nur aus einem Wort besteht. Die Fans werden mit einzelnen Begriffen konfrontiert, die eine unmittelbare Folge von Vorurteilen sind, zum Beispiel Diskriminierung oder Ausgrenzung. Das jeweilige Wort wird durchgestrichen, allerdings nicht komplett. Denn was auf den ersten Blick nicht zu sehen ist, aber durchaus in den Wörtern steckt, ist ein klares Statement. Durch das Streichen wird es aufgedeckt, sorgt so für Überraschung und verstärkt die Message „Mach einen Strich durch Vorurteile“ ungemein.

„Das Ziel war es, den Zuschauer bzw. Leser mit so wenig Mitteln wie nötig zum Nachdenken zu bewegen und durch einen kreativen Dreh einen Aha-Effekt zu bewirken“, erklärt Hendrik Sieders, Geschäftsführer der verantwortlichen Werbeagentur die guerillas. „Wir wollten nur ein einziges Wort benutzen, aber viel mehr sagen. Dabei gehen wir bewusst ganz nah an den Zuschauer ran. Auf diese Weise möchten wir ihn auch für Vorurteile, Diskriminierung und Ausgrenzung in seinem unmittelbaren Umfeld sensibilisieren und für ein Engagement dagegen aktivieren.“

Die Kraft der Aussage soll zudem durch die stilistischen Mittel verstärkt werden. Nichts soll von der Aussage ablenken. Aus diesem Grund sieht man im Spot nur einen weißen Raum und nur einem Spieler. Es gibt keinen Sprecher. Der einzige Ton entsteht durch die Schritte des Spielers sowie den Stift. Und das Wort wird einfach per Schreibschrift auf die Mattscheibe geschrieben. Auf diese Weise markiert der Spot eine Zäsur im lauten Werbeumfeld und hebt sich deutlich ab.

dfb1

die guerillas

Die Agentur für Kommunikation bietet Konzeption, Kreation und Realisierung in den Bereichen Corporate Identity, Corporate Design, Corporate Publishing und Live-Marketing – und das offline, online und on-air. Zu den Kunden zählen Unternehmen aus den Branchen Sport (FC Schalke 04), Food (Mars), Consumer Elektronik, erneuerbare Energien, Medien und Industrie.

>> Homepage der Kampagne

____________________

Quelle: die guerillas

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.