14.10.2014

SPD begrüßt Handlungskonzept für Barmen

Wichtig ist es, dass die Innenstadt von Barmen neue Handlungsimpulse und Zukunftsperspektiven erhält

Die SPD-Fraktion begrüßt das von der Verwaltung vorgelegte integrierte Handlungskonzept für die Barmer Innenstadt ausdrücklich.

Das lebendige Barmen ist für Wuppertal ein wichtiger und prägender Stadtteil. Im Bereich der Innenstadt Barmen hat es in den letzten Wochen und Monaten eine Vielzahl von Maßnahmen und Unternehmungen zur Aufwertung der Innenstadt und der angrenzenden Bereiche, wie beispielsweise der Umbau des Bahnhofvorplatzes, den Neubau des Theaters am Engelsgarten und das Engagement der Immobilien- und Standortgesellschaft Barmen-Werth gegeben.

„Es bedarf eines ganzheitlichen Ansatzes, der uns nun mit diesem Papier vorliegt und nun umgesetzt werden muss. Die in diesem Konzept enthaltenen Maßnahmen mit einem geschätzten Kostenvolumen in Höhe von ca. 25 Millionen Euro eröffnen Barmen eine Perspektive. Die Finanzierung soll maßgeblich aus dem Städtebauförderprogramm ‚Aktive Stadt- und Ortsteilzentren – Aktive Zentren‘ erfolgen. Wenn die Teilnahme am Förderprogramm bewilligt wird, kann mit ersten Maßnahmen in 2016 begonnen werden“, so Sedat Ugurman, Stadtverordneter für Barmen-Mitte.

Fraktionsvorsitzender Klaus Jürgen Reese ergänzt hierzu: „Gerade mit Blick auf die Neugestaltung des Döppersberg ist der Zeitpunkt für das integrierte Handlungskonzept genau richtig. Und wichtig ist es, dass die Innenstadt von Barmen neue Handlungsimpulse und Zukunftsperspektiven erhält.“
njuuz SPD_Wuerfel_links_o_claim_o_Sch_4c Kopie

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Dieter Hofmann sagt:

    Das „Integrierte Handlungskonzept Innenstadt Barmen“ findet man hier https://www.wuppertal.de/rathaus/onlinedienste/ris/vo0050.php?__kvonr=16160&search=1

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.