06.10.2014

polizei

Vierjähriges Mädchen stirbt bei Verkehrsunfall in Barmen

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Montagnachmittag auf der Friedrich-Engels-Allee in Wuppertal-Barmen.

Ein 63-jähriger Opelfahrer erfasste beim Abbiegen auf einen Discounterparkplatz ein 4-jähriges Mädchen, das auf dem Fußweg in Begleitung seiner Mutter unterwegs war. Bei dem Unfall erlitt das Kind lebensbedrohliche Verletzungen. Unter notärztlicher Behandlung brachte ein Rettungswagen die 4-Jährige in eine Klinik, wo sie infolge ihrer schwerwiegenden Verletzungen kurze Zeit später verstarb. Die 28-jährige Mutter erlitt an der Unfallstelle einen schweren Schock; sie wurde ebenfalls mit einem Rettungswagen zur medizinischen Betreuung in eine Klinik gebracht.

Polizei_Symbolbild_1_Foto Georg Sander NJUUZ.de

Die Polizei stellte das Unfallauto zu weiteren Ermittlungen sicher. Augenscheinlich entstand an dem Insignia kein Sachschaden. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrten die eingesetzten Beamten einen Fahrstreifen der Friedrich-Engels-Allee in Fahrtrichtung Oberbarmen. Es kam zeitweise zu Verkehrsbeeinträchtigungen im Feierabendverkehr. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Das Verkehrskommissariat in Wuppertal bittet Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, sich unter der Telefonnummer 0202 / 284 – 0 zu melden.

Es handelt sich um den siebten tödlichen Verkehrsunfall im Bergischen Städtedreieck im Jahr 2014 (W=5 / SG=1 / RS=1).

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.