23.09.2014

polizei

Mutige Seniorin vertreibt bewaffneten Räuber

Das hatte sich der unbekannte Täter sicher anders vorgestellt: eine 76jährige Ladeninhaberin verscheuchte ihn durch lautes Schreien. Erfolgreicher als dieser Täter waren einige der Einbrecher, die am Wochenende auf Diebestour gingen.

Räuber drohte mit Messer

Aktuelle Stellenangebote:

Ein Unbekannter überfiel am Montag gegen 08:20 Uhr ein Geschäft an der Kampstraße in Wuppertal. Der Räuber bedrohte die Inhaberin (76 Jahre) mit einem Messer und forderte Geld. Als die Frau daraufhin um Hilfe schrie, flüchtete der Täter ohne Beute aus dem Geschäft. Die 76-Jährige versuchte noch ihn festzuhalten, der Räuber konnte sich jedoch losreißen und in Richtung Kleinenhammerweg wegrennen. Er kann wie folgt beschrieben werden: 14 bis 20 Jahre alt, ca. 175 cm groß, füllige Statur, dunkle Bekleidung, Kapuze, Brille, kurzes Haar. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen.

Polizei_Symbolbild_1_Foto Georg Sander NJUUZ.de

Einbrüche in Wuppertal

Am letzten Wochenende kam es in Wuppertal zu mehreren Einbrüchen. An der Liebigstraße drangen in der Nacht zu Freitag Unbekannte in eine Erdgeschosswohnung ein und durchwühlten sie. Die Ermittlungen zur Tatbeute dauern an. An der Engelshöhe hebelten Einbrecher eine Balkontür auf, fanden in der Wohnung jedoch keine Beute. Bares erbeuteten Eindringlinge am Freitagabend aus einem Einfamilienhaus an der Mirker Höhe. Anwohner der Straße Auf der Höhe wurden Samstagnacht auf Einbrecher an einem Nachbarhaus aufmerksam und vertrieben sie. Die Täter ließen dabei ihr Einbruchswerkzeug – Schraubendreher, Stemmeisen und Hammer – zurück. Am Eckstein stahlen Unbekannte aus einem Haus Fahrzeugschlüssel und versuchten den dazugehörigen 5er BMW zu entwenden. Vermutlich ließen sie das Fahrzeug jedoch aufgrund eines Bedienfehlers zurück und flüchteten unerkannt. Weil die Terrassentür eines Reihenhauses an der Cuxhavener Straße gut gesichert war, gelangten Einbrecher nicht in das Gebäude. An der Bramdelle gelangten „ungebetene Gäste“ durch ein gekipptes Fenster in eine Wohnung und stahlen Geld und Schmuck. Von einem Juwelier entwendeten Eindringlinge am Wochenende Schmuck. Zudem versuchten sie einen Tresor aufzuhebeln, wobei sie aber scheiterten. Ein Laptop, Geld und diverse Schlüssel nahmen „Langfinger“ am Samstagmorgen aus einer Wohnung an der Friedrich-Ebert-Straße mit. Eine Uhr und eine Geldkassette erbeuteten Einbrecher am Samstagabend aus einem Reihenhaus an der Schleichstraße. An der Hügelstraße wechselte ein Computer und Bargeld seinen Besitzer. Heute Morgen entdeckten Arbeiter einen Einbruch in eine Maschinenfabrik an der Wittener Straße. Gestohlen wurden hochwertige Arbeitsgeräte. Aus einem Schulbüro an der Wichlinghauser Straße entwendeten Diebe neben einem Tresor mit Bargeld auch einen Fotoapparat und ein Notebook. Zudem nahm die Polizei Einbrüche an den Straßen Hilgershöhe, Klippe und Friedrich-Engels-Allee auf. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Tipps rund um das Thema Einbruchsprävention erhalten Sie bei der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle (Tel.: 0202/284-1801).

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.