10.09.2014

Einzelhandel Online City Wuppertal

Online City Wuppertal-Einzelhandelsschulungen: Gut angenommenes Angebot

Im Rahmen des Förderprojekts Online City Wuppertal werden im Zeitraum September 2014 bis November 2015 Schulungen für den lokalen Einzelhandel angeboten. Das Angebot wird gut angenommen, für den ersten Grundlagenworkshop am 22. September stehen nur noch Restplätze zur Verfügung.

Kunden kaufen zunehmend online ein – aus Bequemlichkeit, aus Zeitmangel und vor allem, weil im Netz alles verfügbar ist. Doch die Artikelvielfalt und Sortimentstiefe von Amazon & Co. ist auch in der eigenen Stadt vorhanden – beim lokalen Handel!
Es muss nur sichtbar und für den Kunden online verfügbar gemacht werden. Hier setzt das Projekt Online City Wuppertal an: Der lokale Einzelhandel wird mittels eines Schulungsangebotes (bis auf eine Verpflegungs- und Druckkostenpauschale kostenfrei) fit gemacht für sogenannte  Multichannel-Services. Ein Beispiel ist „Click & Collect“ – online bestellen und im Geschäft abholen – oder das sogenannte kuratierte Shoppen, bei dem der Kunde online einen Termin vereinbart und dann vor Ort exklusiv beraten wird. Doch die Palette der Möglichkeiten, die Onlinegeschäft und stationären Handel für mehr Kundenbindung miteinander zu verknüpfen, ist noch wesentlich breiter. Hierauf wird in den Schulungen eingegangen, die sich auch empfehlen, um auf dem Online-Marktplatz vertreten zu sein.

Aktuelle Stellenangebote:
Die Vielfalt von Amazon & Co. ist in unserer Stadt vorhanden, Online City Wuppertal will sie sichtbar machen!

Die Vielfalt von Amazon & Co. ist in unserer Stadt vorhanden, Online City Wuppertal will sie sichtbar machen! ©Wifö W

Die ganze Stadt in einem Shop
Der Online-Marktplatz, für welchen man das Unternehmen atalanda als Partner gewinnen konnte und das auch die Möglichkeit der taggleichen Lieferung bieten wird, soll voraussichtlich noch in diesem Jahr online gehen. „Vorausgesetzt wir haben eine kritische Masse an Wuppertaler Händlern und vor allem eine Vielzahl verschiedener Produkte beisammen. Denn es bringt nichts, wenn die Kunden nicht gleich von Beginn an eine große Vielfalt finden“, so Projektmanagerin Christiane ten Eicken.
Die Zeichen stehen jedoch gut, denn das Interesse bei den Wuppertaler Einzelhändlern ist groß: „Der erste Halbtagesworkshop ist bereits gut gebucht, hier werde ich Onlinekommunikation und –vertrieb für den stationären Handel zum Thema machen“,  berichtet Andreas Haderlein, Einzelhandelsberater und Projektpartner.

Für den Termin am Montag, 22. September (9 bis 13 Uhr in der Villa Media) sind noch wenige Plätze verfügbar. Wer Interesse hat, sollte sich noch schnell anmelden (onlinecity-wuppertal.de > Mitmachen!). Ein Webinar (Onlineschulung) sowie ein Afterwork-Seminar werden in diesem Herbst ebenfalls noch angeboten.

Quelle: PM Online City Wuppertal vom 10.09.14

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.