04.07.2014

WSW

Grundschule Yorckstraße gewinnt WSW-Mini-WM

Bei den „Großen“ läuft die WM noch, aber Wuppertals Grundschulkicker haben ihren Weltmeister schon ermittelt.

Oberbürgermeister Peter Jung pfiff das Eröffnungsspiel zwischen den Grundschulen Haarhausen (Brasilien) und Thorner Straße (Kroatien) an. (Für Vergrößerung bitte Bild anklicken)Oberbürgermeister Peter Jung pfiff das Eröffnungsspiel zwischen den Grundschulen Haarhausen (Brasilien) und Thorner Straße (Kroatien) an (ein Klick macht das Bild groß). © WSW

Am, Mittwoch, 2. Juli, spielten 28 Teams von Wuppertaler Grundschulen bei der WSW-Mini-WM um den begehrten Titel. Oberbürgermeister Peter Jung pfiff das Eröffnungsspiel zwischen den Grundschulen Haarhausen (Brasilien) und Thorner Straße (Kroatien) an. Nach vielen spannenden Matches auf den Soccer-Courts bei Hako Sport in Vohwinkel konnte sich am Ende die Mannschaft der Grundschule Yorckstraße, die in den Trikots der USA angetreten war, durchsetzen. Das Team gewann das Endspiel gegen die Mini-Kicker der Angelo-Roncalli-Schule (Deutschland) mit 4:2 im Elfmeterschießen.

Bei der stimmungsvollen Finalfeier, bei der WSW-Geschäftsführer Wolfgang Herkenberg die Pokale überreichte, wurden auch der Drittplatzierte, die Grundschule Küllenhahn (Uruguay), geehrt sowie alle anderen Teams, die teilgenommen hatten.

Schüler, Eltern und Lehrer der Grundschule Kruppstraße überzeugten mit ihrer Fan-Präsentation Japans.Schüler, Eltern und Lehrer der Grundschule Kruppstraße überzeugten mit ihrer Fan-Präsentation Japans (ein Klick macht das Bild groß). © WSW

 

Aufgabe der Schulen war es aber nicht nur, eine Nationalmannschaft zu vertreten, sondern die Kinder sollten sich auch mit der jeweiligen Fankultur auseinandersetzen. Am Rande der Spielfelder sorgten Mitschüler, Lehrer und Eltern daher richtig für Stimmung. Die besten Fan-Präsentationen wurden mit Geldpreisen honoriert. Am besten machten es die Fans von der Grundschule Kruppstraße (Japan). Der zweite Preis ging an die Grundschule Haarhausen (Brasilien), Dritter wurde die Grundschule Küllenhahn (Uruguay).

WSW-Geschäftsführer Wolfgang Herkenberg überreichte dem Team der Grundschule Yorckstraße (USA) den Siegerpokal (ein Klick macht das Bild groß).WSW-Geschäftsführer Wolfgang Herkenberg überreichte dem Team der Grundschule Yorckstraße (USA) den Siegerpokal (ein Klick macht das Bild groß). © WSW

Die Wuppertaler Stadtwerke laden seit 2006 in Kooperation mit dem städtischen Sportamt Erst- und Zweitklässler zum Fußballturnier ein. Dabei wird abwechselnd die WSW-Mini-Bundesliga, WSW-Mini-WM, WSW-Mini-Championsleague und WSW-Mini-EM ausgetragen. Jede Grundschule vertritt dabei eine Vereins- oder Nationalmannschaft und ihren Fan-Anhang. In 10-Minuten-Matches wird der Turniersieger in den Gruppen- und Finalspielen ausgespielt.

____________________

Quelle: WSW

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.