01.07.2014

Kultur Oper Theater

GRÜNE danken den scheidenden Intendanten

Die GRÜNE Ratsfraktion dankt den scheidenden Intendanten Christian von Treskow und Johannes Weigand für ihre herausragende Arbeit in den letzten fünf Jahren.

LogoNjuuzSy

Peter Vorsteher, kulturpolitischer Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion:
„Sowohl Johannes Weigand als auch Christian von Treskow haben während ihres fünfjährigen Wirkens einen hervorragenden Job in und für Wuppertal geleistet.

Johannes Weigand hat mit seinen türkisch-deutschen Aufführungen eine wichtige Brücke der Interkultur geschlagen und Wuppertal die ganze Bandbreite, die es bei Opernproduktionen gibt, geschenkt. Christian von Treskow hat viele wunderbare Schauspiele auf die Bühne gebracht. Zuletzt wurde er für JR mit dem Preis für die beste Inszenierung auf dem NRW Theatertreffen ausgezeichnet.

Für beide waren die Arbeitsbedingungen in Wuppertal schwierig: die Schließung des Schauspielhauses, die Reduzierung der städtischen Mittel, die z.B. dazu führten, dass das Ensemble des Schauspiels nur noch aus 8 Schauspieler*innen bestand. Dazu kam eine Stadtspitze, die trotzdem volle Häuser erwartete und Qualität an Zuschauer-Zahlen maß.

Am Sonntag fand die Abschiedsvorstellung  im Opernhaus statt, das bis auf den letzten Platz ausgebucht war. Nach der Aufführung von „Viel Lärmen um Nichts“ gab es einen Abschiedsfilm für beide Intendanten, Rosen für das Ensemble  und minutenlange Standing Ovations, wodurch wir als Wuppertaler Publikum unsere Wertschätzung und Akzeptanz zum Ausdruck brachten. Wir danken beiden für ihre herausragende Arbeit in Wuppertal.“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.