23.05.2014

GRÜNE: Pilotprojekte Anonyme Bewerbungen – Auswertung Fehlanzeige?

Die GRÜNE Fraktion hat heute eine Kleine Anfrage an Oberbürgermeister Peter Jung gestellt, in der sie nach dem Sachstand der Anonymen Bewerbungen fragt.

Der Stadtrat hatte 2012 den Startschuss für Pilotprojekte gegeben. Bislang wurde  von der Verwaltung noch keine Auswertung vorgelegt.

Anja Liebert, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Spitzenkandidatin:

„Wir haben uns sehr gefreut, dass im September 2012 eine GRÜNE Initiative vom Rat auf den Weg gebracht wurde.

Alle Fraktionen, der Personalrat, die Gleichstellungsstelle und die Schwerbehindertenvertretung gaben damals grünes Licht. Seither ist leider nichts passiert, weder die Politik noch die Öffentlichkeit wurden über die Ergebnisse informiert. Das bedauern wir sehr, denn Menschen mit Migrationshintergrund haben bei gleichen Startbedingungen geringere Chancen, zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden. Anonyme Bewerbungen sind deshalb ein guter Beitrag zu mehr Chancengleichheit. Wir erwarten nun von der Verwaltung, dass zum nächst möglichen Zeitpunkt eine Auswertung der Pilotprojekte vorgelegt wird.“

Hier finden Sie die  Kleine Anfrage der GRÜNEN zum Sachstand Anonyme Bewerbungen.

 LogoNjuuzSy

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Wolf Girdes sagt:

    Hier wird wieder deutlich, dass für den Personaldezernenten und CDU-Stadtkämmerer Dr. Slawig sowie für den Hauptverantwortlichen der Stadtverwaltung, OB Jung, „Personal, Arbeit und Soziales“ kein Thema sind.

    Die Grünen verfügen über unmittelbare Nähe zur Personalleitung der Stadt Wuppertal, hat diese die Untätigkeit geduldet oder ist diese aktiv geworden?
    Was hat die Personalleitung in dieser Angelegenheit getan?

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.