19.05.2014

Gen-Mais Grüne Natur Umwelt Wichlinghausen

Wichlinghausen: Kein gentechnisch manipulierter Maisanbau mehr möglich

GRÜNE setzen Zeichen gegen genmanipulierte Lebensmittel.

Umweltschutz global denken - lokal handelnUmweltschutz global denken – lokal handeln

Im Rahmen einer Guerilla-Gardening-Aktion haben Wuppertaler GRÜNE die Maissorte Golden Bantam ausgesät. Da diese Sorte frei von Gentechnik ist, darf im Umfeld kein gentechnisch manipuliertes Saatgut mehr ausgebracht werden.

Diese symbolische Aktion richtet sich gegen die aus Sicht von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN krasse Fehlentscheidung der Bundesregierung, sich bei der Abstimmung im EU-Ministerrat über die Zulassung der Gen-Mais-Sorte 1507 der Stimme zu enthalten und so der Gentechnik auf Europas Äckern Tür und Tor zu öffnen. Und das, obwohl fast 90 Prozent der Bürgerinnen und Bürger laut Umfragen den Anbau von gentechnisch verändertem Mais ablehnen. Getreu dem Motto: Global denken – lokal handeln machen die Wuppertaler Grünen auf diese risikobehaftete Fehlentwicklung aufmerksam.

Mehr Informationen zum Thema: http://www.gruene.de/themen/klima-umwelt/gentechnik-bioethik.html

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. MANFRED sagt:

    Da muss ich den Grünen mal gratulieren

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.