05.05.2014

CDU kommunalwahl

Parteien zur Kommunalwahl

"Gemeinsam für Wuppertal" ist der Titel des Wahlprogramms der CDU zur Kommunalwahl. Dabei will die CDU an den Erfolgen der letzten Legislatur anknüpfen.

LogoCDUWuppertal_210x170px_NJUZZ-1Gute Zukunft für Wuppertal nur mit der CDU

Es ist der größte Erfolg der vergangenen Jahre: Dank des unermüdlichen Einsatzes der CDU sowie der Stadtspitze um Oberbürgermeister Peter Jung und Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig (beide CDU) hat Wuppertal mit geordneten Finanzen endlich wieder Perspektiven für die Zukunft. Die Stadt erreicht 2017 erstmals seit Jahrzehnten wieder einen ausgeglichenen Haushalt. Und der Abbau der Altschulden hat bereits begonnen! Diese solide und verlässliche Haushaltspolitik wollen wir fortführen. Allerdings geht es nicht ohne die Hilfe von Bund und Land. Aus Berlin gibt es bereits positive Signale, dass von dort deutliche finanzielle Entlastungen bei den Sozialleistungen zu erwarten sind. Für die kommenden Jahre sind zusätzliche Milliardenbeträge für die Kommunen im Bundeshaushalt geplant.

Die Bilanz der vergangenen Jahre fällt aber nicht nur bei der Haushaltskonsolidierung positiv aus. Opernhaus, Schwimmoper, Haus der Jugend und Volkshochschule sind großartig saniert worden. In die Schulen hat die Stadt in den vergangenen fünf Jahren über 200 Millionen Euro investiert. Der Umbau der Schwebebahn ist abgeschlossen; sie ist damit fit für die kommenden 100 Jahre. Die Nordbahntrasse wird bis Ende dieses Jahres komplett zu befahren oder zu begehen sein. Und – der Ansiedlung eines IKEA Möbelhauses am Autobahnkreuz Wuppertal-Nord steht nichts mehr im Wege. Auch das haben wir noch hinbekommen.

Das wird mit dem Umbau Döppersberg nicht anders sein: Mit diesem wichtigsten Projekt in der Stadtentwicklung erhält Wuppertal ein neues attraktives Eingangstor zur Innenstadt – verkehrlich und städtebaulich absolut notwendig. Dazu stehen wir, dazu steht die CDU.

Eine Stadt ohne Menschen, die nicht auch hier leben und arbeiten, ist nicht lebenswert. Diese Menschen brauchen Arbeitsplätze. Und deshalb wollen wir Unternehmen auch weiterhin die Möglichkeit geben, in Wuppertal zu investieren, um  Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu schaffen. Sie sind Garant für einen erfolgreichen Wirtschaftsstandort Wuppertal. Zudem treten sie häufig als Sponsoren für kulturelle und sportliche Events sowie soziale Projekte auf.

Diese Unternehmen brauchen, um erfolgreich tätig zu sein, motivierte Mitarbeiter. Wir müssen das Interesse für Wuppertal, die grünste Großstadt Deutschlands, wecken. Wir wollen Familien mit attraktiven Angeboten für die Stadt begeistern. Wohnraum und entsprechende Infrastruktur in den Stadtbezirken, Betreuungsplätze für Kinder – das alles werden wir fördern, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erreichen. Zu einem attraktiven Umfeld gehört auch eine gute Verkehrsinfrastruktur. Straßen werden konsequent instand gesetzt, wir stehen zum Ausbau der L 419 – fordern aber gleichwohl einen vernünftigen Lärmschutz an der A 46.

In Wuppertal hat bürgerliches Engagement traditionell einen hohen Stellenwert. Ohne die zahlreichen ehrenamtlich engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürger würde es vieles gar nicht geben. Diesen vorbildlichen und uneigennützigen Einsatz wollen wir auch in den kommenden Jahren fördern und unterstützen.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.