03.05.2014

Festival Friedhofskirche Kirchenmusik Orgelkonzert Sauer-Orgel Thorsten Pech

4. Wilhelm-Sauer-Orgeltage in der Friedhofskirche

Orgelführung für Groß und Klein und Konzert des Leipziger Thomasorganisten

Am nächsten Wochenende finden die 4. Wilhelm-Sauer-Orgeltage in der Friedhofskirche Wuppertal-Elberfeld, Hochstraße, statt. Seit der Restaurierung des historischen Instrumentes im Jahr 2010 ist es nun die vierte Konzertreihe dieser Art, in der die typischen romantischen Klänge der Sauer-Orgel im Mittelpunkt stehen. Eröffnet wird das kleine Orgelfestival am Samstag, 10. Mai um 15.30 Uhr mit einer Orgelführung und anschließendem Konzert für Groß und Klein durch Thorsten Pech. Neben technischen Details zum Instrument lädt der Organist ein, aktiv am Konzertprogramm mitzugestalten durch Musikwünsche für die freien Improvisationen.
Am Sonntag, 11. Mai gastiert Stefan Kießling, junger Organist der Klosterkirche Cottbus und Organist an der Thomaskirche Leipzig um 15.30 Uhr mit einem Programm des 19. Jahrhunderts, bei dem Namen wie Karg-Elert und Reger nicht fehlen. Stefan Kießling reist als Konzertorganist durch Deutschland und Europa, arbeitet als Assistenzorganist an der Leipziger Thomaskirche und ist außerdem seit 1999 Organist an der Klosterkirche Cottbus. 2008 arbeitete er als Organist am Braunschweiger Dom. Zu seinen vielfältigen Aktivitäten gehörte aber auch die Unterrichtstätigkeit am Konservatorium Cottbus ebenso wie Rundfunkaufnahmen und die Tätigkeit als Juror bei Wettbewerben.
Gebürtig in Görlitz, führte ihn sein musikalischer Weg über mehrere Stationen mit Ausbildung in Klavier und Cembalo (u.a. bei KMD Lothar Graap am Konservatorium Cottbus) nach Leipzig zum Orgelstudium, welches er 2000 bei Stefan Johannes Bleicher begann. Nach Unterricht bei Prof. Dr. Christoph Krummacher und Stefan Nusser legte er 2005 sein Orgelexamen in der Leipziger Nikolaikirche ab. Ergänzt wurde die Ausbildung durch zahlreiche Kurse u.a. bei Martin Sander, Jos van der Koy, Hans-Ola Ericsson, Wolfgang Rübsam sowie einem Aufbaustudium bei Prof. Stefan Engels, welches er 2008 mit dem Konzertexamen abschloss.  www.stefan-kiessling.de

Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei, am Ausgang wird jeweils eine Kollekte zur Deckung der Kosten gesammelt.

Sie erreichen die Kirche mit den Buslinien  603, 613, 628, 647   bis Haltestelle „Hochstraße“, die Kirche ist jeweils eine halbe Stunde zuvor geöffnet.

Weitere Informationen auf der Homepage  www.musikamkolk.com

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.