08.04.2014

Ich, ein Jud

Das meisterhafte Monodrama des Schriftstellers Walter Jens zeigt eine spektakuläre Revision des "Fall Judas".

Das meisterhafte Monodrama des 2013 verstorbenen Schriftstellers Walter Jens zeigt eine spektakuläre Revision des „Fall Judas“: War es tatsächlich Habgier, waren es dreißig Silberlinge, die den Jünger Judas zum Verräter, zum Geächteten werden ließen? War, was er tat, überhaupt ein Fall von „Verrat“?

Freitag 11.04., 20:00 Uhr  
Walter Jens: Ich, ein Jud
CityKirche Elberfeld
Kirchplatz 2

In einem verzweifelten, flammenden Plädoyer ergreift Judas Ischariot selbst das Wort – mitreißend, sprachlich brillant, in faszinierend stringenter Beweisführung fordert er, jetzt und hier, Gerechtigkeit: „Ja, denkt Ihr denn nicht nach?…“
Regie: Thorsten Pitoll. Schauspiel und Rezitation: Ralf Grobel.  

Eine Veranstaltung der Evangelischen CityKirche Elberfeld in Kooperation mit den Wuppertaler Bühnen  
Eintritt: 12,- / 8,- Euro

text: cke/ör-wj

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.