08.04.2014

Ich, ein Jud

Das meisterhafte Monodrama des Schriftstellers Walter Jens zeigt eine spektakuläre Revision des "Fall Judas".

Aktuelle Stellenangebote:

Das meisterhafte Monodrama des 2013 verstorbenen Schriftstellers Walter Jens zeigt eine spektakuläre Revision des „Fall Judas“: War es tatsächlich Habgier, waren es dreißig Silberlinge, die den Jünger Judas zum Verräter, zum Geächteten werden ließen? War, was er tat, überhaupt ein Fall von „Verrat“?

Freitag 11.04., 20:00 Uhr  
Walter Jens: Ich, ein Jud
CityKirche Elberfeld
Kirchplatz 2

In einem verzweifelten, flammenden Plädoyer ergreift Judas Ischariot selbst das Wort – mitreißend, sprachlich brillant, in faszinierend stringenter Beweisführung fordert er, jetzt und hier, Gerechtigkeit: „Ja, denkt Ihr denn nicht nach?…“
Regie: Thorsten Pitoll. Schauspiel und Rezitation: Ralf Grobel.  

Eine Veranstaltung der Evangelischen CityKirche Elberfeld in Kooperation mit den Wuppertaler Bühnen  
Eintritt: 12,- / 8,- Euro

text: cke/ör-wj

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.