04.11.2013

Dajana Meier EnergieAgentur Nordbahntrasse Peter Jung Wuppertalbewegung

Die Nordbahntrasse als „leuchtendes Beispiel“ für LED-Illumination

LED-Leuchten taugen nicht nur als Stimmungsaufheller für kleinteilige Areale, sondern können zur Alternative zur herkömmlichen Straßenbeleuchtung werden. Was die Technik tatsächlich leisten kann, zeigt die EnergieAgenturNRW in einem Videobeitrag über die Nordbahntrasse in Wuppertal.

Das erfolgreiche Beleuchtungskonzept für die Nordbahntrasse kommt nicht nur den Bedürfnissen von Radfahrern und Fledermäusen gleichermaßen entgegen, es wurde auch prominent ausgezeichnet. Beim Wettbewerb „Kommunen im neuen Licht“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hat die Wuppertal Bewegung für das Projekt Nordbahntrasse mit ihrem LED-Beleuchtungskonzept vor zwei Jahren 2 Mio. Euro gewonnen.

Aktuelle Stellenangebote:
Dajana Meier koordiniert die Beleuchtung für die WSW.

Dajana Meier koordiniert die Beleuchtung für die WSW.

Zur Zeit wird der Rad- und Fußweg aus den Fördermitteln des Forschungsministeriums auf 14 Kilometern mit über 400 energieeffizienten LED-Leuchten ins rechte Licht gesetzt. Die Strecke ist damit für Oberbürgermeister Peter Jung „ein leuchtendes Beispiel“ dafür, was mithilfe moderner Technik geleistet werden kann.

Die in Wuppertal ansässige EnergieAgenturNRW zeigt in einem aktuellen Video, wie weit die Illumination der Trasse bereits gediehen ist. In dem Film kommen neben Peter Jung auch Experten zu Wort, wie etwa die WSW-Projektkoordinatorin Dajana Meier und Dr. Joachim Frielingsdorf von der EnergieAgentur.

____________________

Foto: EnergieAgenturNRW

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.