21.09.2013

Birgitta Radermacher highlight Peter Jung Rechtsextremismus volker beck

Ansage gegen Rechts: „Wir werden immer wieder kommen!“

Zwei Kundgebungen waren gegen den für den heutigen Samstag geplanten Aufmarsch von Rechtsextremen in Wuppertal angekündigt. Bei einer Demonstration in Elberfeld traten Oberbürgermeister Peter Jung und Grünen-Politiker Volker Beck auf. Mit Video.

Am Samstagmorgen setzte die Zivilgesellschaft ein Zeichen gegen Rechts. Auf dem Von der Heydt – Platz hatten sich zahlreiche Bürger, darunter viele Politiker, eingefunden, um gegen den geplanten Aufmarsch der rechtsextremen Partei „Die Rechte“ zu demonstrieren.

Wuppertal hat keinen Platz für Nazis

Oberbürgermeister Peter Jung rief dazu auf, an der morgigen Bundestagswahl teilzunehmen und so ein Zeichen gegen Rechts zu setzen. Die Wuppertaler Landtagsabgeordneten forderte er auf, das Kommunalwahlrecht so zu ändern, dass nicht wieder ein rechter Abgeordneter mit 0,7 Prozent der Stimmen einen Sitz im Stadtrat erhalten könne. Jung forderte Unterstützung für die Wuppertaler Polizei und ihre Präsidentin Birgitta Radermacher, die im Vorfeld der Nazi-Demo heftig kritisiert worden war. .

Grünen-Politiker Volker Beck rief den Rechten entgegen: „Wir werden immer wieder kommen! Wir werden nicht zulassen, dass diese Positionen in der Mitte der Gesellschaft ankommen.“ Auch der Bundestagsabgeordnete rief die Bürger dazu auf, am Sonntag zur Wahl zu gehen, „egal, welcher demokratischen Partei Sie nahestehen.“

____________________

Video: njuuz

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Elisabeth Rath sagt:

    zahlreiche Bürger waren wohl nicht auf dem Von der Heydt Platz. Es waren wohl maximal 120. Njuuz wird immer mehr zu Hofberichterstattung. Kritischer Journalismus geht anders…

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.