03.08.2013

Bus polizei unfall

Zwei Unfälle kurz hintereinander – Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstag kam es in Wuppertal kurz hintereinander zu zwei Unfällen, an denen Busse beteiligt waren. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang den Fahrer eines dunklen PKW

Polizeischild

Aktuelle Stellenangebote:

In Wuppertal befuhr ein 22-jähriger Busfahrer am 01.08.2013, gegen 15:25 Uhr, die Busspur der Bundesallee in Richtung Robert-Daum-Platz. An der Einmündung zur Sophienstraße übersah er den Renault einer 41-Jährigen, dessen Fahrzeugfront auf die Bundesallee ragte. Durch die Wucht der Kollision schleuderte der Kangoo zunächst gegen einen geparkten Toyota und dann in einen Grünstreifen. Aufgrund ihrer schweren Verletzungen wurde die Autofahrerin in ein Krankenhaus gebracht, wo sie intensivmedizinisch behandelt werden musste. Der leichtverletzte Verursacher wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen. Eine 10-Jährige, die alleine im Bus unterwegs war, benötigte ebenfalls später noch eine ärztliche Behandelung. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 11.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme kam es zu größeren und längerandauernden Verkehrsbeeinträchtigungen auf der Bundesallee. Dabei ereignete sich gegen 16:00 Uhr ein weiterer Busunfall, welchen die Verkehrsbetriebe am Abend der Polizei meldeten. Dieser Bus war aufgrund der Sperrung der Busspur auf dem rechten Geradeausfahrstreifen unterwegs. In Höhe der Firma Staples wendete plötzlich ein unbekannter Pkw-Führer vom Robert-Daum-Platz kommend, ohne auf den vorfahrtberechtigten Omnibus zu achten. Ein Zusammenstoß konnte durch eine sofortige Gefahrenbremsung verhindert werden. Es kam dabei jedoch ein weiblicher Fahrgast zu Fall und verletzte sich. Die 63-Jährige wurde zur ärztlichen Behandlung in eine Klinik gebracht, wo sie stationär verblieb. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen dunklen Pkw -ähnlich eines Opel Astra älteren Modells- handeln. Das zuständige Verkehrskommissariat 1 bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet oder Hinweise auf den wendenden Pkw geben können, sich unter der Telefonnummer 0202/284-0 zu melden. Zudem wird der unbekannte Fahrzeugführer gebeten, sich hinsichtlich der Schadensregulierung zu melden.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.