31.10.2012

Brandstiftung? Gartenlaube ein Raub der Flammen

Waren Brandstifter am Werk? Abermals stand ein Gartenhäuschen, diesmal direkt an der Nordbahntrasse, lichterloh in Flammen. Erst vor kurzem brannten Lauben auf der Hardt und am Bahnhof Mirke.

Gegen 5.00 Uhr am frühen Mittwochmorgen bemerkte eine Streifenwagenbesatzung in der Nähe des Mirker Bahnhofs, unmittelbar an der Nordbahntrasse, einen riesigen Rauchpilz über der Uellendahler Str. Bei Eintreffen der Feuerwehr, die über die Trasse anfahren mussten, stand dort eine 20qm große Gartenlaube in Vollbrand. Zudem hatten die Flammen bereits auf ein benachbartes Objekt übergegriffen. Da am Einsatzort kein Wasser zur Verfügung stand, mussten die Rettungskräfte eine Schlauchleitung verlegen, bevor die Löscharbeiten beginnen konnten. Aus dem brennenden Gartenhaus wurde zudem eine Gasflasche geborgen. Zur Ursache des Feuers konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei ermittelt jetzt, geht aber von Brandstiftung aus. Der Einsatz dauerte etwa zwei Stunden. Verletzt wurde niemand. Dies war mittlerweile das dritte Feuer in einer Laube innerhalb von nur drei Wochen.

FOTO: HOLGER BATTEFELD

Unter Atemschutz bekämpften die Rettungskräfte das Feuer.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.