17.09.2012

Ratsfraktion DIE LINKE Sozialticket VRR WSW

„Sozialticket“ jetzt auch in Wuppertal

Die Ratsfraktion DIE LINKE begrüßt die Entscheidung des VVR, das Sozialticket flächendeckend einzuführen. Der Preis von 29,90 Euro ist für die BezieherInnen von ALG II-Leistungen aber noch entschieden zu teuer.

Die Ratsfraktion DIE LINKE begrüßt die Entscheidung des VVR, das Sozialticket flächendeckend einzuführen. In den vergangenen Jahren hat unsere Fraktion immer wieder auf die Einführung gedrungen und Anträge im Rat gestellt. Die Ratsmehrheit von CDU, SPD und FDP hat einmütig  gegen das Sozialticket gestimmt und damit bedürftigen  WuppertalerInnen ein Anrecht auf Mobilität verweigert. Der Preis von 29,90 Euro ist für die BezieherInnen von ALG II-Leistungen entschieden zu teuer. Das Ticket muss sich an den im Regelsatz vorgesehenen Kosten für Mobilität orientieren. Dennoch sieht die Fraktion DIE LINKE in der VRR-Entscheidung einen Schritt in die richtige Richtung.

Aktuelle Stellenangebote:

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.