01.06.2012

BECK UND CONSORTEN Bergische Entwicklungsagentur Dienstleister Maschinenbau Netzwerk Online-Verzeichnis Produktion

Bitte einen Überblick

Unternehmen mit Maschinenbaubezug wünschen sich einen besseren Überblick über die Akteure der bergischen Region. Das von der Bergischen Entwicklungsagentur initiierte regionale Maschinenbaunetzwerk liefert eine erste Lösung.

Anfang Mai trafen sich Vertreter verschiedener maschinenbaunaher Unternehmen auf Einladung der Bergischen Entwickelungsagentur (BEA) zur Initiierung eines regionalen Maschinenbaunetzwerks. Die Bemühungen des Netzwerks standen von Beginn an unter dem Versprechen, die Unternehmen mit einzubeziehen und konkrete Nutzen zu bieten. Das regionale Maschinenbaunetzwerk löst dieses Versprechen erstmals ein und orientiert sich an den in der Veranstaltung geäußerten Bedürfnissen seiner Mitglieder. In der ersten Veranstaltung klagten viele Unternehmer darüber, keinen Überblick darüber haben, welche anderen Unternehmen in der Region beheimatet sind und sich einen schnellen und einfachen Zugang zu diesen Informationen wünschen. Da immer mehr Arbeitsschritte ausgelagert werden, suchen die Unternehmer vor allem auch Kontakt zu guten und zuverlässigen Zulieferern und Fertigern. Aber auch die Suche nach Partnern in den Bereichen Vertrieb, Forschung und Entwicklung sowie zu Themen wie Ausbildung oder Nachwuchskräfte stehen im Fokus der Unternehmen.

In das Verzeichnis können sich alle Unternehmen eintragen, die in irgendeiner Weise an der Wertschöpfung des Maschinenbaus teilnehmen bzw. als produzierendes Unternehmen über einen eigenen Maschinenbau verfügen. Unter maschinenbaunetzwerk.de gibt es eine Eingabemaske. Darüber hinaus können bei Beck und Consorten, Matthias Kohrsmeier (kohrsmeier@consorten.de) die entsprechenden Unterlagen und Informationen eingeholt werden. Das Wuppertaler Unternehmen ist mit der konzeptionellen Erarbeitung des Netzwerks von der BEA beauftragt

Das Online-Verzeichnis ist aber erst der Anfang der Netzwerkaktivitäten. Nach der nächsten Veranstaltung (Ende August/Anfang September) sollen noch weitere Netzwerkprojekte aktiv vorangetrieben werden. Bis dahin soll es dann sowohl Namen als auch Corporate Design für das Netzwerk geben.

www.maschinenbaunetzwerk.de

Ansprechpartner bei Rückfragen:

Matthias Kohrsmeier, kohrsmeier@consorten.de

Quelle: PM BEA/Beck und Consorten vom 01.06.12

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.