03.05.2012

Barmenia Barmenia Versicherungen Josef Beutelmann Peter Jung

Barmenia ist „gute Adresse“ für Wuppertal

Die Barmenia Versicherungen haben ab heute offiziell ihren Sitz in der Barmenia-Allee 1, 42119 Wuppertal.

Die zuständige Bezirksvertretung Elberfeld hatte im Februar die Umbenennung des östlichen Teilstücks der Kronprinzenallee zwischen Dürerstraße und Ronsdorfer Straße in „Barmenia-Allee“ beschlossen. Josef Beutelmann, Vorstandsvorsitzender der Barmenia: „Die Barmenianer freuen sich über die Anerkennung durch die Bezirksvertretung und die Stadt und bedanken sich herzlich dafür.“

Aktuelle Stellenangebote:

Seit 1966 befinden sich die Hauptverwaltungen der Barmenia Versicherungen an der Kronprinzenallee in Wuppertal. Die Verbindung zu Wuppertal hat tiefe Wurzeln. Der Ursprung der Barmenia ist auf zwei Unternehmen und Standorte zurückzuführen. Die Gewerbekasse zu Leipzig kam aus der gleichnamigen Stadt. Die Barmenia Versicherungsbank für den Mittelstand und Beamte VaG ging aus der Barmer Ersatzkasse hervor und war in Wuppertal-Barmen ansässig. 1.539 Mitarbeiter sind heute in den Hauptverwaltungen an der jetzigen Barmenia-Allee 1 tätig.

Barmenia-Chef Josef Beutelmann (rechts) und Oberbürgermeister Peter Jung enthüllen die neue Adresse.Barmenia-Chef Josef Beutelmann (rechts) und Oberbürgermeister Peter Jung enthüllen die neue Adresse.

Die Barmenia Versicherungen zählen zu den großen unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland. Das Produktangebot der Unternehmensgruppe reicht von Kranken- und Lebensversicherungen über Unfall- und Kraftfahrzeugversicherungen bis hin zu Haftpflicht- und Sachversicherungen. Rund 3.400 Innen- und Außendienstmitarbeiter und eine Vielzahl von Maklern betreuen mehr als eine Million Kunden und einen Bestand von rund 1,8 Millionen Versicherungsverträgen.

____________________

Quelle: PM Barmenia
Fotos: Georg Sander

Anmelden

Kommentare

  1. AP sagt:

    Und vorher noch einige Flaschen aus dem Barmenia Vorstands Weinkeller. Prösterchen…
    Vielleicht sollten wir aus Dank den Bezirk komplett in Barmenia umtaufen.
    Schleimerei!

  2. MM sagt:

    Was man so alles mit den exorbitanten Beitragserhöhungen in der PKV so alles finanzieren kann.

    1. MI sagt:

      Was haben denn die Beitragserhöhungen in der privaten Krankenversicherung mit der Umbenennung einer Straße durch die Stadt zu tun? Wie im Text zu lesen ist, wurde die Umbenennung von der Bezirksvertretung Elberfeld beantragt und beschlossen, als Dank an die Barmenia für ihre Bemühungen rund um den Wirtschaftsstandort Wuppertal.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.