02.03.2012

Wir boxen uns durch!

SkF-Projekt „Jobpaten Jungen“ geht an den Start.

Wer sich durchboxt, kommt weiter im Leben, das war die Botschaft, die der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Wuppertal beim Auftakt am vergangenen Montag den jungen Hauptschülern des Projekts Jobpaten auf den Weg geben wollte. Symbolisch schickte der Verein dafür den 15-jährigen Teilnehmer des Projekts Ahmet Celik mit Olympiahoffnung Pinar Yilmaz in den Ring. „Denn ich weiß selbst, was es heißt, sich durchboxen zu müssen“, sagt die Sportlerin – und meint damit nicht nur ihren Ehrgeiz im Ring.

Profi-Sportlerin Pinar Yilmaz zeigt den Jobpaten-Jungs, wie man sich gut durchboxt.

Besonderen Dank sprachen Vorstand und Geschäftsführung des SkF e.V. Wuppertal dem Lions Club Wuppertal-Mitte, vertreten durch Dr. Volker Tacke, und den ehrenamtlichen Jobpaten aus, ohne deren Hilfe das Projekt nicht hätte realisiert werden können. Auch Sozialdezernent und Schirmherr des Projekts Dr. Stefan Kühn betonte die Notwendigkeit des Projekts, gerade weil die Chancen für Jugendliche eben nicht immer gleich seien.

Projektleiterin Güllü Yilmaz überreicht Lions-Club-Präsident Dr. Volker Tacke zum Dank einen Boxhandschuh

Das Projekt „Jobpaten Jungen“ ist entstanden aus dem seit mehr als vier Jahren erfolgreich laufenden Projekt für Mädchen, das von der Jackstädt-Stiftung gefördert wird. Ziel der Projekte ist, Hauptschülerinnen und -schüler mit Migrationshintergrund in der schwierigen Lebensphase zwischen Schule und Beruf zu unterstützen – denn berufliche Ziele und Alternativen zu finden, Kontakt zu Arbeitsvermittlungsstellen herzustellen und professionelle Bewerbungsschreiben oder sich auf ein Bewerbungsgespräch vorzubereiten sind Herausforderungen, die für sie ohne die nötige Hilfe von zu Hause oft schwer zu bewältigen sind. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass die Jobpaten den jungen Erwachsenen nicht nur in beruflicher Hinsicht mit wertvollen Tipps zur Seite stehen, sondern dass sie darüber hinaus auch wichtige Mittler im sozialen Leben geworden sind.

Gefördert wird das Projekt „Jobpaten Jungen“ vom Lions Club Wuppertal-Mitte. Es ist offiziell gestartet am 1. Januar 2012, inzwischen haben sich dreizehn Patenpaare mit Schülern der Hauptschule Wichlinghausen gefunden, die ihre Zusammenarbeit ab sofort aufnehmen.

Um die Fortführung des Projekts zu gewährleisten, werden noch weitere Sponsoren gesucht.

Informationen & Kontakt:

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Wuppertal
Fachbereich Gemeinwesenarbeit
Sabine Münch (Fachbereichsleitung) & Güllü Yilmaz (Projektleitung)

Wuppertal, Heinrich-Böll-Str. 258
Telefon: 0202 642663
Telefax: 0202 2624238
E-Mail: guellue.yilmaz@skf-wuppertal.de

www.skf-wuppertal.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.