14.02.2012

So hat die Erkältung keine Chance

Mit Tipps von HNO-Chefarzt Prof. Kempf gesund durch den Winter

In der nasskalten Jahreszeit haben Erkältungsviren ein leichtes Spiel: Kalte Füße, warme trockene Heizungsluft sowie kühles Regenwetter können unsere Abwehrkräfte schwächen. Der Schnupfen ist dann nicht mehr weit. Damit unser Immunsystem gestärkt wird, sollte vor allem auf gesunde und ausgewogene Ernährung geachtet werden. Doch es gibt weitere Tipps, die uns gesund in den Frühling starten lassen.

Aktuelle Stellenangebote:

Um einer Erkältung vorzubeugen oder sie möglichst schnell zu überwinden, ist vor allem ein gut funktionierendes Immunsystem wichtig. Dafür lässt sich einiges tun: „Eine gesunde Ernährung ist genauso wichtig wie viel frische Luft“, erklärt Professor Dr. med. Hans-Georg Kempf, Direktor der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde am HELIOS Klinikum Wuppertal. 

Wärme, Vitamine, Wechselduschen

Frisches Gemüse, Obst und leicht verdauliche Kost sind sehr gesund für den Körper. Vitaminpräparate dagegen sind für gesunde Menschen nicht erforderlich. „Aber Entspannung und Schlaf dürfen nicht vernachlässigt werden. Denn Schlafmangel macht anfälliger für Bakterien- und Virusinfektionen“,  so Prof. Kempf. Außerdem sollte – wenn es denn möglich ist – anderen Menschen mit Erkältungsbeschwerden aus dem Weg gegangen werden, um eine Ansteckung zu vermeiden. Da über Kopf, Hände und Füße die Wärme des Körpers verloren geht, ist es sinnvoll warme Kleidung zu tragen. Damit der Kreislauf in Schwung gebracht wird, können laut dem HNO-Chefarzt auch Wechselduschen (abwechselndes Duschen mit warmem und kaltem Wasser) helfen.

Sollte trotzdem die Nase verstopft sein, schlägt der Experte eine Salzwasserspülung vor. „Nasenspülungen mit lauwarmen Salzwasser sind gut bei Erkältungen, weil sie für einen besseren Abtransport des Schleims sorgen“, empfiehlt Professor Kempf.

Wenn wir auch noch anfangen zu frösteln, ununterbrochen niesen und uns elend fühlen, müssen wir vor allem rechtzeitig symptomatisch behandelt werden. „Das bedeutet, dass Erkrankte frühzeitig den Arzt aufsuchen und entzündungshemmende Medikamente einnehmen sollten“, so der HNO-Experte. Auf Sport sollte während eines Infektes verzichtet werden, denn eine zusätzliche Belastung überfordert das Herz-Kreislaufsystem. „Um schnell gesund zu werden, muss der Körper unbedingt geschont werden. Viel trinken, ausreichend Schlaf, eine gesunde Ernährung sind das beste Rezept“,  rät Professor Kempf.

Das HELIOS Klinikum Wuppertal wünscht Ihnen eine gesunde Winterzeit!

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.